Aktuelles

Kampagne für den München-Pass

16. September 2022

Wenig Einkommen darf nicht der Grund sein, vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen zu werden. Mit dem München-Pass möchte die Landeshauptstadt München Freizeit- , Bildungs- und Kulturangebote auch für Menschen mit geringerem Einkommen bezahlbar machen. SOS-Kinderdorf München unterstützt das Ansinnen und die dazu gestartete Informationskampagne.
Wie es bei der Stadt München heißt, nutzen bislang nur knapp 23 Prozent derjenigen Bürger*innen, die den München-Pass erhalten könnten, das Angebot, mit dem sie zum Beispiel günstiger mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren können oder weniger Eintritt in Museen zahlen. In der Kampagne stellt die Landeshauptstadt Inhaber*innen des München-Passes vor und zeigt auf, wie jede*r aufgrund persönlicher Schicksalsschläge oder gesundheitlicher Beeinträchtigungen plötzlich in eine schwierige finanzielle Situation kommen kann. Informationen zum München-Pass gibt es
hier
bei der Stadt München.