Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Aktuelles

"Starke Sportler für starke Kinder"

12. April 2021

Der Münchner Football-Profi David Bada spendet 2000 Euro für das SOS-Familien- und Kindertageszentrum Neuaubing

Es zählt zu den schönsten Sachen, anderen helfen zu können“, sagt Profi-Footballer David Bada. Der 25-jährige Münchner, für den im vergangenen Jahr ein langjähriger Traum in Erfüllung ging, überreichte dem SOS-Familien- und  Kindertageszentrum Neuaubing vor kurzem eine Geldspende in Höhe von 2000 Euro.

Im April 2020 wurde David Bada in den frühen Morgenstunden mit der Zusage überrascht, dass er als zweiter Deutscher über das International Pathway Program zur Förderung nicht-amerikanischer Talente für einen Kader beim Washington Football-Team in den USA ausgewählt wurde. Seit er als 17-Jähriger mit dem Football begonnen habe, sei es sein Ziel gewesen, einmal in der amerikanischen Profi-Liga zu spielen, erzählt der im Münchner Stadtteil Fürstenried aufgewachsene Sportler bei seinem Besuch im Mehrgenerationenhaus in Neuaubing.

Für den Sprung in den  NFL (National Football League) Kader hatte es im vergangenen Herbst aufgrund Corona-bedingter Kürzungen dann doch noch nicht gereicht. In der kommenden Saison trainiert Bada weiterhin im Practice Squad beim Washington Football Team (ehemals Washington Redskins) und kämpft eifrig weiter um den Anschluss in den  NFL-Kader. Das ist es auch, was er den Kindern und Jugendlichen mitgeben will: „Man muss an sich selbst glauben“, sagt  er bei der Scheckübergabe zusammen mit seiner Lebensgefährtin Evelyn Theis und Chris Schäfer vom One-World-Charity-Verein, der sich für das soziale Engagement von Sportlern in Deutschland einsetzt. Er habe in seinem Leben viele Enttäuschungen hinnehmen müssen, erzählt David Bada. Aber er habe nie aufgegeben, so der 25-jährige Vater einer kleinen Tochter.  Im Mai fliegt David Bada wieder in die USA, um sein intensives Training beim Washington Football Team fortzusetzen. Bei seinem Training mit den Profis will der Defensiv-Spieler sich weiter verbessern, um dann im Herbst den lang ersehnten Sprung in den NFL-Kader zu schaffen.

David Bada erklärt auch, warum er sich dafür entschieden hat, SOS-Kinderdorf München zu  unterstützen: „Ich habe als kleiner Junge gelesen, dass Philipp Lahm sich für SOS-Kinderdorf engagiert.“ Das habe er bis heute nicht vergessen und wolle deshalb ebenso wie der ehemalige Profi-Fußballer Kindern und Jugendlichen helfen, die es vielleicht nicht so leicht im Leben haben. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung für unsere Einrichtung“, sagt Michael Balk. „Mit David Bada engagiert sich ein starker Sportler für starke Kinder“, so der Leiter von SOS-Kinderdorf München.