26268_KD-Hamburg_FZ Dulsberg_Beratung_TorstenKollmer_2014_6680.jpg
Begleitete betriebliche Ausbildung

Begleitende Angebote nach individuellem Bedarf

Ziel der bbA ist der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung und der anschließende Übergang in eine versicherungspflichtige Beschäftigung.

Die begleitete betriebliche Ausbildung ist eine Arbeitsmarktdienstleitung für junge Menschen mit Behinderung, die für eine betriebliche Ausbildung geeignet sind, besondere Leistungen benötigen, um am Arbeitsleben teilnehmen zu können, aber nicht auf eine besondere Einrichtung für behinderte Menschen angewiesen sind.

Das SOS-Kinderdorf Lippe bietet die Begleitung mit Beginn der Ausbildung an.

Die Teilnehmenden erhalten begleitende Angebote je nach individuellem Bedarf. In Stütz- und Förderunterricht werden fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse vermittelt. Die Dauer des Betreuungsangebots pro Teilnehmenden umfasst grundsätzlich mindestens drei „Unterrichtsstunden“ pro Woche. Bei einem höheren Unterstützungsbedarf, z. B. zur Prüfungsvorbereitung sind wöchentlich bis zu acht Unterrichtsstunden möglich.

Ihre Ansprechpartnerin