Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
  • Nicht so ein guter Schulabschluss – oder gar keinen? 
  • Panik vor der Berufsschule? 
  • Vielleicht schon mal ´ne Ausbildung geschmissen? 
  • Nur Frust bei der Jobsuche?


Tipp: Mach´s wie Lisa! 

Lisa hat bei uns im SOS-Kinderdorf Harksheide eine vereinfachte Ausbildung zum Fachpraktikerin in der Hauswirtschaft gemacht. Wie das geht? Schau Dir einfach mal das Video an

Moment mal! Was ist denn hiermit: Ausbildung bei uns - darum geht es

Wir bieten jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen berufliche Orientierung und Qualifizierung. Bei uns können Sie eine vereinfachte Ausbildung zur Fachpraktikerin bzw. zum Fachpraktiker der Hauswirtschaft machen!

Wie läuft das?

Gemeinsam mit Ihrer Ausbilderin bearbeiten Sie verschiedene Dienstleistungs- und Aufgabenfelder. Sie erwerben Kenntnisse in der Nahrungszubereitung, in der Wäschepflege und in der Haus- und Materialreinigung. Servicetätigkeiten während der Mittagszeit gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Während der Ausbildung besuchen Sie die Berufsschule. Zusätzlich erhalten Sie von uns gezielten Förderunterricht. Sie lernen einzeln oder in kleinen Gruppen und erhalten intensive Unterstützung bei der Vorbereitung auf Ihre Prüfung. Unsere Sozialpädagogin bietet Ihnen individuelle Beratung und Hilfe bei allen Problemen an.
Gemeinsam arbeiten wir an Ihren Stärken und begleiten Sie während Ihrer gesamten Ausbildungszeit.

Welche Chancen habe ich mit dieser Ausbildung?

Nach der Ausbildung und Ihrem erfolgreichen Abschluss können Sie überall dort arbeiten, wo Menschen versorgt werden. Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einer dauerhaften Anstellung zum Beispiel in Kindertagesstätten, Senioreneinrichtungen oder Krankenhäusern.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung im hauswirtschaftlichen Bereich dauert drei Jahre. Auch eine Ausbildung in Teilzeit ist möglich.

Was muss ich als nächstes machen?

Einfach mal bei uns anrufen.
Oder wenden Sie sich direkt an Ihre Berufsberaterin/Ihren Berufsberater bei der Agentur für Arbeit oder Ihre Fallmanagerin/Ihren Fallmanager, um die Voraussetzungen für eine geförderte Ausbildung abzuklären.


Wer in der hauswirtschaftlichen Ausbildung im SOS-Kinderdorf jetzt seine Chance sieht, meldet sich dort am besten gleich, denn es sind noch Ausbildungsplätze zu haben. 

Ihre Ansprechpartnerin ist Frauke Morgenroth, frauke.morgenroth@sos-kinderdorf.de, Tel. 040 – 5897954-111.