Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Papier Gewaltankindernverhindern Strichmännchen
Kein Kind sollte sein Zuhause fürchten

#gewaltankindernverhindern

In 2020 könnte die Zahl der Kindeswohlgefährdungen in Hamburg durch die Corona-Isolation der Familien um weitere 20 Prozent steigen, nachdem die Zahl bereits im letzten Jahr um 20 Prozent auf den traurigen Wert von 1059 gefährdeten Kinder und Jugendliche gewachsen war. „Der Druck im Kessel steigt spürbar, und zwar von Woche zu Woche“, sagt Torsten Rebbe, Einrichtungsleiter im SOS-Kinderdorf Hamburg. 

Jede Spende hilft

Nutzen sie dafür bitte folgendes Konto:

  • Hamburger Sparkasse
  • IBAN  DE87200505501233120763
  • BIC  HASPDEHHXXX
  • Verwendungszweck: #gewaltankindernverhindern

Oder nutzen Sie unser Online-Formular

 Wenn Sie speziell für diese Aktion spenden möchten, dann vermerken Sie dies bitte im abschließenden Freitextfeld mit „Spende für #gewaltankindernverhindern. Das Freitextfeld finden Sie in Schritt 3 des Spendenprozesses.



spenden

So können Sie helfen!

Spenden

SOS-Kinderdorf Hamburg unterstützt trotz Corona-Krise weiterhin gefährdete Familien

Auch wenn die Umstände für die Familienbetreuer der ambulanten Hilfen durch drohende Corona-Infektionen gefährlich und schwierig sind. „Nur so können wir Schlimmeres verhindern! Der Bedarf ist so groß wie noch nie“, mahnt Rebbe. „Deshalb brauchen wir jetzt dringend die Hilfe aller Hamburgerinnen und Hamburger, um auf die wachsende Not in den Familien reagieren zu können. Wir erleben leider derzeit, dass es für alle möglichen Anspruchsgruppen Lobbyisten gibt – für Gastronomen und Hoteliers, für den Handel, für die Kirchen, die Industrie und vieles mehr, nur nicht für die Kinder. Die Belange der Familien werden durch die Politik in der Corona-Krise vernachlässigt. Sie haben schlicht und einfach zu wenig Stimme, die sich für sie erhebt.“ Die Kinder- und Jugendhilfe ist gerade in einer Pandemie systemrelevant – doch wird sie nicht entsprechend unterstützt. „Wir sind in der Not, weil unsere Familien immer mehr in Not geraten. Bitte helfen Sie uns.“

Wichtige Säulen des SOS-Kinderdorfs Hamburg sind neben den ambulanten Hilfen und den beiden Wohngruppen das SOS-Familienzentrum in Dulsberg und das neue SOS-Kinderdorf, das derzeit gebaut wird und ab 2021 hilfsbedürftigen Kindern eine neue Familie bietet.

So erreichen Sie uns

Ambulante Hilfen Dulsberg

SOS-Kinderdorf Hamburg

Straßburger Straße 3
22049 Hamburg

Telefon: 040 69207650-30
Telefax +49 40 69 20 76 50 - 29

Ambulante Hilfen Eidelstedt

SOS-Kinderdorf Hamburg

Eidelstedter Platz 1
22523 Hamburg

Telefon: 040 468963-44
Fax: 040 468963-45

Ambulante Hilfen Eimsbüttel

SOS-Kinderdorf Hamburg

Osterstr. 134
20255 Hamburg

Telefon: 040 36036191-0
Fax: 040 36036191-20

Ambulante Hilfen Wandsbek

SOS-Kinderdorf Hamburg

Maxstraße 23
22089 Hamburg

Telefon: 040 600031-81
Fax: 040 600031-82