Aktuelles

Sonne, Spiele und jede Menge Spaß

15. Juni 2018

Marktstand vom SOS-Hof Bockum

Leckeren Kuchen gab es von der Dorfgemeinschaft SOS-Hof Bockum

Beim 5. Frühlingsfest des SOS-Kinderdorf Hamburg auf dem Straßburger Platz in Dulsberg strahlten die kleinen Besucher des Festes mit der Sonne um die Wette

Denn an den Ständen des Frühlingsfestes gab es viel zu entdecken und auszuprobieren. An einer der zahlreichen Spielstationen sollten die Kinder nur durch Fühlen oder Riechen herausbekommen, was in den kleinen Säckchen verborgen war. Beim Gummistiefelweitwurf ging es darum, die bunten Stiefel zielsicher in den Eimer zu werfen, beim Ländermemory war ein gutes Gedächtnis und beim „Heißen Draht“ eine ruhige Hand gefragt. Für jede absolvierte Spielstation bekamen die Kinder einen Stempel auf ihre Stempelkarte. Wer diese voll bekommen hatte, erhielt am Ende eine kleine Belohnung. Die kleine Merle (3 Jahre) war so überwältigt von dem bunten Angebot, dass sie sich nur schwer zwischen Hüpfburg, den vielen Spielen und dem Luftballonkünstler entscheiden konnte.

Mädchen mit Steckenpferd

Wettlauf dem Steckenpferd

Auch das Bühnenprogramm sorgte für heiße Sohlen. Neben der „Bockum-Band“ rockten die Band „Skampi“ und die Musik-Kinder-Dulsberg (MuKiDu) des Familienzentrums mit musikalischer Unterhaltung. Das Besondere an MuKiDu: Möglichst viele Kinder können in die Welt der Musik eintauchen. Die Kleinsten bei der musikalischen Früherziehung und die älteren Kinder beim Erlernen von Instrumenten oder sogar in der Kinderband von MuKiDu. Die Bandmitglieder zeigten beim Frühlingsfest wie gut sie mit den Musikinstrumenten und ihren Stimmen umgehen können.

Wem es bei Temperaturen über 25 Grad zu heiß wurde, der konnte sich mit einem Eis abkühlen oder eine Schippe drauf legen und eine heiße Waffel oder einen Kartoffelpuffer essen. Für Interessierte gab es zudem Informationen über das Stadtteilmütter-Projekt des Familienzentrums, den Neubau des „Familienhafens“ oder auch über die Arbeit von SOS-Kinderdorf International.

Ihre Ansprechpartnerin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Annika Bach SOS-Kinderdorf Hamburg