Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
28967_KiJuHi Göppingen_Tiergestützt_1030873.JPG
Tiergestützte Pädagogik

Was man von Hunden lernen kann

Zielgruppe:

In den Hilfen zur Erziehung: Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien, die von der besonderen Förderung durch tiergestützte Pädagogik profitieren können (jeweils themenbezogen und im Hilfeplan abgestimmt).

  • In den frühen Hilfen: Kindergartenkinder in der Kleingruppenförderung
  • In der offenen Kinder- und Jugendarbeit: Treffpunktbesucher*innen
  • In der Schulsozialarbeit: Schüler*innen der Hieberschule Uhingen

Worum geht es?

Von und mit Tieren (mit Hunden) lernen heißt:

  • Selbstbewusstsein stärken
  • Körpergefühl und Wahrnehmung schulen
  • Selbstwirksamkeitserfahrungen machen
  • Gruppengefühl und Hilfsbereitschaft aktivieren
  • Sprachfähigkeit und Sprachfreude steigern
  • Konzentrations- und Reaktionsvermögen ausbauen
  • Und vieles mehr...

Wie sieht unser Angebot aus?

Die speziell ausgebildeten Hunde werden jeweils von ihren Besitzer*innen im Rahmen der tiergestützten Pädagogik mit Hunden eingesetzt.

Dies erfolgt derzeit

  • im Bereich  der ambulanten Hilfen zur Erziehung, orientiert an den Zielen des jeweiligen Hilfeplanes,
  • im Rahmen der Schulsozialarbeit an der Hieberschule Uhingen,
  • im Rahmen einiger offener Treffpunktangebote,
  • im Rahmen des Inklusionsprojektes "Eine Kita für alle",
  • im Rahmen der frühen Hilfen in der Kleingruppenförderung,
  • im Sommerferienprogramm.

Wer führt die Angebote durch?

  • Anke Bader-Wurster mit ihrem Hund Mandy
  • Felicya Kübler mit ihrem Hund Bretzel
  • Monika Pandikow mit ihrem Hund Jade
  • Isabel Pillkann mit ihren Hunden Bella und Rosie
  • Verena Scholz mit den Hunden Milka und Five

Ihre Ansprechpartnerin

Monika Pandikow (Dipl.Soz.päd.)

SOS-Kinderdorf Göppingen
Einrichtungsleiterin
Freihofstr. 22
73033 Göppingen
Telefon: 07161 96364-0
Fax: 107161 96364-10
monika.pandikow@sos-kinderdorf.de