[---Image_alt---] 2396_KD-Harksheide_Thosten_Kolmmer_271013_TOKO1053
Außenbetreute Wohngruppe

Flexible Hilfe für Mädchen und junge Frauen

Was ist die außenbetreute Wohngruppe?

In der Wohngruppe werden Mädchen und junge Frauen ab 16 Jahren aufgenommen, die nicht in ihrem bisherigen Lebensumfeld bleiben können, in bestimmten Lebensbereichen sozialpädagogischer Unterstützung bedürfen und das Zusammenleben in einer Gruppe Gleichaltriger als hilfreich empfinden.

Die Wohngruppe ist in einem Haus in Göppingen untergebracht. Die maximal vier Bewohnerinnen haben jeweils ein eigenes Zimmer. Wohnzimmer, Küche, Bad und WC werden gemeinsam genutzt.

Worum geht es in der Betreuung?

Die Inhalte der Betreuung orientieren sich an den Fähigkeiten und Bedürfnissen der jungen Menschen. Das bisherige Lebensfeld wird, sofern möglich und sinnvoll, in die Betreuung einbezogen.

Vorgesehen ist eine Unterstützung bei:

  • der Bearbeitung persönlicher Probleme und der Persönlichkeitsentwicklung
  • der Bearbeitung von Gruppenprozessen
  • der Entwicklung von Lebensperspektiven
  • der Beziehungsklärung und Ablösung von der Familie
  • der Bearbeitung belastender Erfahrungen
  • der Erweiterung der sozialen Kompetenz
  • schulischen und beruflichen Belangen
  • finanziellen Angelegenheiten
  • der Alltagsgestaltung
  • dem Umgang mit Behörden
  • der Freizeitgestaltung


Wer führt die Betreuung durch?

Die Wohngruppe wird von zwei weiblichen sozialpädagogischen Fachkräften betreut, die jeweils für zwei Bewohnerinnen als feste Bezugsperson zuständig sind. Sie sind in das Team der SOS-Kinder- und Jugendhilfen eingebunden.

Wo und wie findet die Betreuung statt?

Die Einzel- und Gruppenbetreuung findet in der Wohngruppe oder in den Räumen der SOS-Kinder- und Jugendhilfen statt. Sie erfolgt kontinuierlich zu abgesprochenen Zeiten. Durch die häufige Anwesenheit der Sozialpädagoginnen in der Wohngemeinschaft gibt es darüber hinaus weitere Kontakte.

Ziel ist es, die Mädchen und jungen Frauen auf ihrem Weg zu einer eigenverantwortlichen Persönlichkeit und einer selbstständigen Lebensform zu unterstützen. Außerdem wird ein konstruktiver Umgang mit bestehenden Problemen entwickelt und das Erlernen alternativer Verhaltensweisen ermöglicht. Im Zusammenleben mit den Mitbewohnerinnen wird die soziale Kompetenz erweitert.

Wie wird die außenbetreute Wohngruppe finanziert?

Die Unterbringung in der Wohngruppe für Mädchen und junge Frauen ist eine Maßnahme der Jugendhilfe im Rahmen des §27 SGB VIII in Verbindung mit §34 und §41 SGB VIII. Die Finanzierung der Maßnahme erfolgt durch das zuständige Jugendamt über Tagessätze.

Ihre Ansprechpartnerin

Eyke Baum (Dipl. Soz.Päd.)

SOS-Kinderdorf Göppingen
Fachbereichsleitung

Freihofstr. 22
73033 Göppingen

Telefon: 07161 96364-0
Fax: 07161 96364-10
eyke.baum@sos-kinderdorf.de