26371_KD-Hamburg_FZ Dulsberg_TorstenKollmer_2014_7273.jpg
Kinderdorffamilien / Familienwohngruppe

Rundum betreut

Im September 2013 haben wir Thüringens erstes SOS-Kinderdorf in Gera-Lusan eröffnet. Mittlerweile leben hier drei SOS-Kinderdorffamilien. Die Kinder im Alter von drei bis elf Jahren führen hier ein Leben, das sich zunächst wenig von dem Alltag Gleichaltriger unterscheidet, werden jedoch von Fachkräften nach pädagogischen Grundsätzen gezielt betreut und gefördert und erhalten bei Bedarf zusätzliche Hilfen.

Kernstück des Konzeptes ist das Beziehungsangebot durch die Erzieher, auf die sich Kinder dauerhaft und verbindlich verlassen können. Die Arbeit in den einzelnen Familien wird unterstützt durch das Zusammenleben innerhalb einer Gemeinschaft. Es können Kinder bereits ab dem 3. Lebensalter aufgenommen werden, meist besuchen sie den Kindergarten oder gehen in die Schule.

Das Angebot der Kinderdorffamilien ist, wenn nötig, eine Betreuung bis zur Verselbstständigung. Die meisten Kinder behalten oder intensivieren dabei allerdings den Kontakt zu ihren leiblichen Eltern. Die Mitarbeiter unterstützen sie dabei.

Das SOS-Kinderdorf Gera ist eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft mit Kindern, Jugendlichen und unterschiedlich ausgebildeten Erwachsenen wie Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Verwaltungsfachkräften, Hausmeister, Familienhelferinnen und Erziehern. Sie haben nicht nur für die Probleme und Sorgen der ihnen anvertrauten Kinder ein offenes Ohr, sondern bieten vor allem qualifizierte Hilfsangebote und verlässliche Strukturen.

Ihr Ansprechpartner

Torsten Voigt

SOS-Kinderdorf Gera
Bereichsleiter Stationäre Hilfen

Lusaner Str. 8
07549 Gera

Telefon: 0365 551580-24
Mobil: 0176 12606 561
Fax: 0365 2900-334
torsten.voigt@sos-kinderdorf.de


Geschichten aus den SOS-Kinderdorffamilien in Deutschland