Aktuelles

Das ist im Juli 2018 passiert

7. August 2018

Rohbau

Nun ist die Baustelle auch von außen deutlich sichtbar

Das ganze Gebäude ist von einem Gerüst umbaut, ein riesiger Kran ragt in den Himmel und das Dach ist abgedeckt. Bei täglich steigenden Temperaturen haben die Bauarbeiter Ziegel um Ziegel abgetragen und den Klinker abgeklopft.

Dach

Vom Treppenhaus kann man nun in den freien Himmel blicken und der dunkle Dachboden – das spätere Spielparadies für die Kinder – liegt in strahlendem Sonnenschein. Hier finden sich momentan die sichtbarsten Fortschritte: Die ersten Dachfenster wurden eingebaut und eine feste Treppe ersetzt die rausziehbare Bodentreppe.

20180806 Baustelle Dortmund (4)

Im Gebäude selbst ist nun absolute Vorsicht geboten: Der Schacht für den Fahrstuhl, der ein barrierefreies Wohnen ermöglicht, ist ausgehoben. Vom Obergeschosse bis zum Keller ragt das Loch in die Tiefe. Während die Bauarbeiten also weiter in vollem Gange sind, planen die pädagogischen Kräfte abseits der Baustelle das zukünftige Raumkonzept: Wie kann die Zimmereinrichtung die pädagogischen Ziele optimal unterstützen? Wo kommen Spielzonen hin und wo Ruhezonen? Jetzt wird es noch etwa ein halbes Jahr dauern, bis das Zusammenspiel dieser Überlegungen mit den Bauarbeiten sichtbar wird und die Kinder ihr neues Zuhause beziehen können.

So erreichen Sie uns

Nachricht senden