Betreute Wohnformen

Wenn Eltern Schwierigkeiten haben, ihre Kinder zu versorgen, zu fördern oder zu erziehen, brauchen sie Hilfe von außen. Manchmal sind die Probleme so schwerwiegend, dass eine vorübergehende Trennung notwendig ist, damit sich sowohl die Kinder als auch die Eltern gesund entwickeln können. Das SOS-Kinderdorf Bremen bietet Kindern und Jugendlichen aus solchen Familien verschiedene Wohnmöglichkeiten: Geschützte Orte zum Wohlfühlen, Entwickeln, Aufarbeiten und Selbstständig werden.

Aus klein wird groß: Auf dem Weg ins Jugendalter

Kinderwohngruppe Am Deich

In der Kinderwohngruppe Am Deich finden Kinder, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können, ein neues Zuhause auf Zeit. mehr...

Zwei Mädchen in der Wohngruppe

Kinderwohngruppe Werdersee

Die Kinderwohngruppe Werdersee im Bremer Stadtteil Habenhausen bietet Kindern ab sechs Jahren, die aus unterschiedlichen Gründen vorübergehend oder dauerhaft nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können, ein zweites Zuhause. mehr...

Schuhe von Jugendlichen im Regal

Jugendwohngemeinschaft Verden

Die Jugendwohngemeinschaft Verden bereitet Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen nicht zuhause leben können, auf ein eigenständiges Leben vor. mehr...

Erwachsen werden: SOS-Kinderdorf begleitet Jugendliche auf den Weg in die Selbständigkeit

Jugendwohngruppe Kattenesch

Die Jugendwohngruppe Kattenesch bietet Jugendlichen, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Familien leben können, einen weiteren Lebensort. mehr...

Neuer Inhalt

Therapeutische Wohngruppe Bremen

In der Therapeutischen Wohngruppe leben junge Erwachsene, die aufgrund von psychischen Erkrankungen oder Krisen Unterstützung benötigen. Hier erhalten sie die notwendigen Hilfen bei dem Übergang in ein selbstständiges Leben. mehr...

Hlfe bei der Migration und Integration

Interkulturelle Jugendwohngemeinschaft Neustadt

In der Jugendwohngemeinschaft Neustadt finden neun junge Menschen, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, ein neues Zuhause. mehr...