Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
shutterstock_671962816_Kontaztbezogene_Verwendung
Zusammenarbeit mit auswärtigen Jugendämtern

Erfahrung in der überregionalen Unterbringung

Familienleben auf Distanz

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene finden in unseren betreuten Wohnformen ein zweites Zuhause. Wenn dieses räumlich weit von ihrer Herkunftsfamilie entfernt liegt, dann gibt es dafür häufig sehr gute Gründe. In den meisten Fällen ist es aber dennoch der Wunsch aller Beteiligten, dass der Kontakt zueinander aufrechterhalten wird.

Experten für überregionale Unterbringung

Das SOS-Kinderdorf Bremen verfügt über jahrelange Erfahrung in der Zusammenarbeit mit auswärtigen Jugendämtern. Uns ist es wichtig, stets das Wohl der jungen Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Aus der größeren Entfernung zum  Herkunftssystem sollen ihnen keine Nachteile entstehen.

Wir stützen die Verbindung u.a. durch

  • Hilfeplangespräche in auswärtigen Jugendämtern,

  • Elternbesuche trotz größerer Distanz,

  • regelmäßige Heimfahrten und

  • begleitete Videotelefonie.

Bitte lassen Sie uns wissen, welche Informationen Sie für die Entscheidung zur Unterbringung im SOS-Kinderdorf Bremen benötigen. Auf dieser Internetseite finden Sie u.a. eine Übersicht der verfügbaren Plätze.

Bitte richten Sie Ihre Anfrage an:

Telefonische Anfragen: 0421 59712-0
Wir sind persönlich montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 16 Uhr, mittwochs von 9 bis 15 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr erreichbar. Ansonsten sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter.

Anfragen per E-Mail: verwaltung.kd-bremen@sos-kinderdorf.de

Automatische Freiplatzmeldung: Wir informieren regelmäßig per E-Mail über unsere freien Kapazitäten. Wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten, dann schreiben Sie uns eine Mail an verwaltung.kd-bremen@sos-kinderdorf.de mit dem Betreff „Freiplatzmeldung“.