28442_KD_Worpswede_KDF_Wegener_Torsten Kollmer46
Portrait

Klare Strukturen, Halt und Geborgenheit

Bereits seit 1975 ist SOS-Kinderdorf in Bremen und Umgebung aktiv – erst vereinzelt mit Wohngruppen, mittlerweile mit einem breiten Hilfsangebot für ganz unterschiedliche Zielgruppen.

Das SOS-Kinderdorf Bremen kümmert sich um Kinder, die nicht bei ihren Eltern leben können, um Jugendliche mit familiären Schwierigkeiten und Problemen in Schule und Ausbildung sowie um Familien, die Unterstützung im Alltag brauchen.

Auf den ersten Blick sind wir kein klassisches Kinderdorf, aber genauer betrachtet finden sich auch bei uns die Grundsätze unseres Gründers Hermann Gmeiner wieder. Für ihn stand fest, dass ein Kind, um gut aufwachsen zu können, eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf braucht. Anstelle einer SOS-Kinderdorfmutter haben die von uns betreuten Kinder eine feste Bezugsperson, die „Geschwister“ sind Gleichaltrige mit ähnlichen Schicksalen, das Haus ist der sichere Ort an dem sie bei uns leben und das Dorf ist das soziale Netz mit gleichbleibenden Bezugspersonen. Übergänge, wie vom Kindergarten in die Schule, vom Elternpaar zur alleinerziehenden Mutter, vom Schüler zum AzuBi und viele mehr stellen die Beteiligten oft vor Herausforderungen, in denen sie Unterstützung benötigen. Durch die Vielfalt unserer Angebote vom sozialen Mittagstisch über Bildungsangebote und individueller Beratung bis hin zu Kindergruppen können wir unsere Hilfsangebote verknüpfen und Kinder, junge Menschen und Familien optimal unterstützen.

In unseren Wohngruppen geben wir jungen Menschen klare Strukturen, Halt und Geborgenheit. Oft stehen wir ein Leben lang mit ihnen in Kontakt. In den Schulen, in denen wir aktiv sind, möchten wir neben einer sozialpädagogischen Unterstützung vor allem Bildungschancen für Kinder eröffnen und im SOS-Kinderdorf-Zentrum bieten wir Familien Beratung, Unterstützung, Förderung und einen ungezwungenen Treffpunkt.

Kommen Sie einfach mal vorbei!

Von der Wohngruppe zum Kinderdorf

  • Aus einzelnen Wohngruppen und Beratungsangeboten entstanden 1999 die SOS-Kinder- und Jugendhilfen Bremen-Diepholz-Verden.
  • 15 Jahre lang entstanden unter diesem Dach immer neue Angebote, um den aktuellen Anforderungen von Hilfsmaßnahmen gerecht zu werden.
  • 2011 wurde das SOS-Kinderdorf-Zentrum in der Bremer Neustadt als Angebot für Familien eröffnet.
  • Seit 2014 heißen wir SOS-Kinderdorf Bremen.

So erreichen Sie uns

SOS-Kinderdorf Bremen
Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Friedrich-Ebert-Straße 101
28199 Bremen

Telefon: 0421 59712-0
Fax: 0421 59712-11

Nachricht senden