Kinderkrippe und -garten in Huckelriede

Eröffnung des Quartierszentrums Huckelriede

27.10.2016

Am 25. Oktober öffnete das neue Quartierszentrum Huckelriede am Niedersachsendamm in Huckelriede offiziell die Pforten für Anwohner und Öffentlichkeit. Nach knapp zweijähriger Bauzeit übergaben Sozialsenatorin Anja Stahmann, Bausenator Joachim Lohse und GEWOBA-Vorstand Peter Stubbe die als Quartierszentrum genutzten Räume im Erdgeschoss an das Betreiber-Trio – den Martinsclub Bremen e. V., das SOS-Kinderdorf Bremen und das Amt für Soziale Dienste.

Im Erdgeschoss des Quartierszentrums werden bereits seit August im SOS-Kinder- und Familienzentrum 50 Kinder in Krippen- und Kitagruppen betreut. Unterstützung für Schwangere und junge Familien bietet eine Frühberatungsstelle, die das Amt für Soziale Dienste in Kooperation mit dem SOS-Kinderdorf betreibt. Ergänzend wird das Haus der Familie Obervieland Seminare und Beratungen für Eltern und Alleinerziehende im Quartierszentrum anbieten. Auch sind Sprechstunden des Jugendamts sowie der Sozialberatung geplant. Eine inklusive Wohngruppe und integrative Gastronomie richtet der Martinsclub Bremen e. V. im Quartierszentrum ein.

„Heute feiern wir einen Meilenstein für Huckelriede. Mit dem Quartierszentrum ist ein ganz zentraler Baustein im Stadtumbauprozess fertig geworden“, sagt Bausenator Joachim Lohse zur Eröffnung.

Quartierszentrum fördert Inklusion und Integration

Mit der neuen Reihenhaussiedlung und dem Übergangswohnheim in direkter Nachbarschaft sei der Bedarf für einen integrativen Mittelpunkt und Kinderbetreuung in Huckelriede nochmals gestiegen, so Sozialsenatorin Anja Stahmann: „Aufgabe dieses neuen Mittelpunkts ist, Begegnungen und nachbarschaftliches Miteinander zu ermöglichen. Es ist ein Ort für die Integration und das soziale Miteinander in unserer Stadt, an dem jeder teilhaben kann und soll. Deswegen sind die Angebote im Quartierszentrum bewusst vielfältig und niedrigschwellig gestaltet.“

Karin Mummenthey, Leiterin des SOS-Kinderdorfes Bremen war sichtlich gerührt, als die Kindergartenkinder “Ich kenn ein Haus“ von Rolf Zuckowski für die geladenen 140 Gäste sangen. Trotz großer Aufregung trauten sich die Kleinen und wurden mit großem Applaus belohnt.

Tag der offenen Tür

Als sich dann um 15 Uhr die Türen für die Öffentlichkeit öffneten, trauten sich auch die Erwachsenen. Die Ansprechpartner der einzelnen Angebote stellen sich zuerst musikalisch und dann ganz individuell in bei den zahlreichen Interessierten vor. Kinder konnten sich schminken lassen und Laternen basteln. Es wurden Lego ® Türme gebaut, zusammen gekickert und beim internationalen Bilderbuchkino der Geschichte der Bremer Stadtmusikanten gelauscht. Das Glücksrad stand den Nachmittag über nicht still und auch im Bewegungsraum war von Stillstand zu keinem Zeitpunkt die Rede. Mechthild Schröter, Leiterin des neuen SOS-Kinder- und Familienzentrums, freute sich sehr über die zahlreichen Gäste und auch darüber, dass nun so richtig los geht mit dem neuen Quartierszentrum Huckelriede.

So erreichen Sie uns

SOS-Kinder- und Familienzentrum Huckelriede

Niedersachsendamm 20a
28201 Bremen

Telefon: 0421 59712-72/-73