Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Aktuelles

Kneten, malen, basteln - singen und musizieren

7. Juni 2022

SOS-Kinderdorf-Zentrum weitet Kreativ- und Musikangebote für Kinder aus

Das SOS-Kinderdorf-Zentrum weitet seine Kreativ- und Musikangebote für Kinder aus und bietet nun täglich mindestens ein Angebot für das keine Anmeldung erforderlich ist.

Die Anzahl der Vorschulkinder die in Bremen einen hohen Sprachförderbedarf aufweisen ist seit der Pandemie deutlich gestiegen. „Aus diesem Grund sind uns Angebote wichtig, bei denen Kinder Spaß haben und ganz nebenbei ihre Sprachkompetenz verbessern können.“ so Monika Lysik, pädagogische Koordinatorin im Stadtteil- und Familienzentrum.

Förderung der Sprachentwicklung

Aileen Gröber trifft man bei den Kreativ-Angeboten im SOS-Kindordorf-Zentrum Bremen

Aileen Gröber trifft man bei den Angeboten am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag.

Durch die rhythmische und ständige Wiederholung von Wörtern und ganzen Sätzen fördert zum Beispiel Musik und Gesang die Sprachentwicklung von Kindern. Aus diesem Grund können Kinder ab 4 Jahre ab sofort jeden Montag an der „Musikstunde mit Aileen“ teilnehmen. Das Angebot bei dem mit der Pädagogin Aileen Gröber gesungen und musiziert wird, findet um 14.30 Uhr und um 15.45 Uhr statt und dauert jeweils eine Stunde.

Auch beim gemeinsamen Malen und Basteln wird die Kommunikation gefördert, zusätzlich können Kinder Erlebnisse verarbeiten und ihre Gefühle ausdrücken. Jeden Montag und Donnerstag findet daher von 15 bis 18 Uhr ein kreativer Kindernachmittag für Kinder ab 3 Jahre im Familiencafé statt. Donnerstags gibt es zusätzlich von 9.30 bis 11 Uhr den kreativen Kindervormittag.

Kinder-Kreativ-Werkstatt

Marion Glaß leitet den kreativen Kindernachmittag im SOS-Kinderdorfzentrum Bremen

Marion Glaß leitet den kreativen Kindernachmittag am Montag und Donnerstag.

Die Kinder-Kreativ-Werkstatt öffnet gleich an drei Nachmittagen pro Woche für Kinder ab 4 Jahre. Hier können die Kleinen mit unterschiedlichen Materialien experimentieren und aus alltäglichen Gegenständen kleine und große Kunstwerke entstehen lassen. Geöffnet ist die Werkstatt dienstags von 14 bis 18 Uhr und mittwochs sowie freitags von 16 bis 18 Uhr.

Und zu guter Letzt kommen jeden Mittwoch all diejenigen Kinder auf ihre Kosten, die gerne kneten. „Beim Kneten kommen durch das Drücken, Rollen, Kneten und Ziehen alle Finger zum Einsatz, so dass die eine gute Vorbereitung für das Schreiben per Hand darstellt“, so Lysik. Geöffnet ist die Knetwerkstatt mittwochs von 14 bis 15.30 Uhr geöffnet.

Alle Angebote sind kostenlos und können ohne Anmeldung wahrgenommen werden. Da die Plätze begrenzt sind, empfiehlt sich ein rechtzeitiges Erscheinen.