[---Image_alt---] 26418_KD-Bremen_Filmkurs_TorstenKollmer_24.11.2016_9544
Projekt: Everest

Hilfe für junge geflüchtete Menschen

Das Projekt EVEREST hilft geflüchteten jungen Menschen der Altersgruppe 16 bis 27 Jahre, ihren Einstieg ins Berufsleben zu finden, sie bei diesem beschwerlichen Weg zum Gipfel zu unterstützen und sie in die Gesellschaft zu integrieren.

Die Kooperation mit der Berliner Stadtreinigung (BSR), Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH und mit der Charité CFM ermöglicht den EVEREST-TeilnehmerInnen praktische Berufsvorbereitung mit Chancen auf Übernahme in eine betriebliche Einstiegsqualifizierung, Ausbildung oder sozialversicherungspflichtige Arbeit.

Die Kooperation zwischen der Volkshochschule Mitte und dem Lehrkräfte-Team von SOS-Kinderdorf Berlin macht kompetenz- und zielorientierten Unterricht in Arbeitsteilung möglich: während eigene Lehrkräfte z.B. auf die Berufsbildungsreife (BBR - Abschluss) vorbereiten und berufsbezogenes Deutsch unterrichten, erteilt die VHS Mitte jungen Menschen u.a. Deutsch als Zweitsprache-Unterricht mit dem Ziel ein für Ausbildung notwendiges B.2-Niveau zu erreichen.

EVEREST unterstützt junge Menschen mit Fluchthintergrund bzw. neu zugewanderte junge Menschen auf verschiedenen Ebenen: sozialpädagogische Fachkräfte unterstützen als BezugsbetreuerInnen in allen persönlichen, behördlichen, lebensweltlichen und sozialen Belangen. AnleiterInnen in den Berufsfeldern Handwerk, Hauswirtschaft/ Gastronomie und Gesundheit/ Soziales verhelfen zu einer handlungsorientierten berufspraktischen Orientierung und bereiten die jungen Menschen auf eine betriebliche Integration vor. Lehrkräfte unterrichten in kleinen Gruppen Deutsch und allgemeinbildende Grundlagen. Außerdem werden die jungen Menschen psychologisch begleitet. Die Fachkräfte setzen kulturelle, sportliche und künstlerische Projekte gemeinsam mit den jungen Menschen um.

12 bis 18 Monate lange erleben die jungen Menschen abwechslungsreiche Inhalte und erhalten den Raum, ihre eigenen Vorstellungen und ihre Kreativität in den Arbeitsalltag einfließen zu lassen. Die jungen Menschen werden dabei individuell gefördert und beteiligen sich an der Gestaltung ihrer gesellschaftlichen und beruflichen Integration.

Nach ihrer Orientierungs- und Vorbereitungsphase im SOS-Kinderdorf Berlin stehen den EVEREST-TeilnehmerInnen bei unseren Kooperationspartnern BSR, Vivantes und Charité CFM folgende Berufsfelder mit der Möglichkeit einer Übernahme in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses oder ggf. ein duales Studium, offen:

  • Betriebsgastronomie (BSR)
  • Büro / Verwaltung (BSR)
  • IT / Technik (BSR)
  • Catering / Logistik (Charité CFM)
  • medizinische Versorgung / Pflege (Vivantes)

Anforderungen an BewerberInnen

  • zwischen 16 und 27 Jahre alt
  • Jugendhilfebedarf gem. §13.2 SGB VIII
  • Festgestellte Aufenthaltserlaubnis, Aufenthaltsgestattung oder Duldung
  • Interesse an der Arbeit in einem der oben genannten Bereiche

Das Projekt EVEREST ist ein Modellprojekt der Senatsverwaltung Bildung, Jugend und Familie, (Abt. III, Jugend und Familie, Jugendberufshilfe, das überbezirklich von allen Jugendämtern gem. §13.2 SGB VIII genutzt werden kann.

Zeitraum der Modellphase: 01.10.2016 – 30.09.2019 (mit dem Ziel ein Regelangebot für die Zielgruppe ab 1.10.19 installiert zu haben.)

Der vorliegende Kooperationsvertrag wurde von folgenden Projektpartnern unterzeichnet:

  • Berliner Stadtreinigung (BSR)
  • Vivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbH
  • Charité CFM
  • Volkshochschule Mitte
  • SOS-Kinderdorf Berlin

Dauer: 12-18 Monate
Eintritt ist jederzeit möglich

Abschluss: Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis oder eine betriebliche Einstiegsqualifizierung; ggf. auch duales Studium möglich

Förderung: Berliner Jugendämter nach §13 Abs. 2 SGB VIII (KJHG)

Ihre Ansprechpartnerin

Tina Vielmuth
Koordinatorin EVEREST

SOS-Kinderdorf Berlin
Oudenarder Str. 16
Aufgang C07, 4. Etage
13347 Berlin

Tel.: 030 330993-772
tina.vielmuth@sos-kinderdorf.de


Nicole Bethke
Botschaft für Kinder; Bereichsleitung Ausbildung & Qualifizierung

Lehrter Straße 66
10557 Berlin

Tel.: 030 330993 712
nicole.bethke@sos-kinderdorf.de