5724_SOS-Kinder- und Jugendhilfen Augsburg_Ambulante Hilfen_Schmid Media_098.JPG
Begleiteter Umgang

Beziehungen stärken

Beim begleiteten Umgang wird der Kontakt zwischen einem Kind und einem nicht mit ihm zusammen lebenden, aber für ihn wichtigen Menschen (zum Beispiel Mutter, Vater, Geschwister, Großeltern) gefördert und unterstützt.

Der begleitete Umgang wird beim Jugendamt vor allem dann beantragt, wenn es beim Kind schwere Loyalitätskonflikte gibt, eine Entfremdung oder starkes Konfliktpotential vorliegt oder physische bzw. psychische Beeinträchtigungen bestehen. Während des begleiteten Umgangs helfen die Fachkräfte dabei, dass sich positive Kontakte zwischen dem Kind und dem für ihn wichtigen Menschen entwickeln können. Dabei helfen zum Beispiel auch gemeinsame Gespräche der Beteiligten.

Mit dem begleiteten Umgang kann erreicht werden, dass

  • der Kontakt zwischen dem Kind und wichtigen Bezugspersonen nicht abbricht
  • neue Kontaktaufnahmen positiv verlaufen
  • das Kind weniger stark belastet wird
  • Konflikte und Auseinandersetzungen verringert oder beendet werden

So erreichen Sie uns

Sozialpädagogische Familien- und Jugendhilfe
Wiesenring 15
86899 Landsberg

Telefon: 08191 6572400
Fax: 08191 6572405

Unsere Mitarbeiter sind oft auf Außenterminen unterwegs. Bitte zögern Sie nicht, auf den Anrufbeantworter zu sprechen. Wir rufen Sie umgehend zurück!