Aktuelles

Tattoos für einen guten Zweck

1. Februar 2019

Tobias Falk und seine Mitarbeiter Fabio und Euschi vom Tattoostudio Royal Ink in Utting tätowierten einen Tag im Dezember zugunsten des SOS-Kinderdorfs Dießen. Die Aktion wurde über Facebook beworben und 30 Menschen ließen sich an diesem Tag, angemeldet und auch spontan, für den guten Zweck tätowieren. Den Erlös von 3333 Euro übergab Marcel Wahrhaftig, Geschäftsführer von Royal Ink, bei einem Besuch im SOS-Kinderdorf an SOS-Bereichsleiterin Antje Hausmann. Royal Ink spendet  regelmäßig für soziale Zwecke. Marcel Wahrhaftig ist selbst in Dießen aufgewachsen und lebt inzwischen wieder dort. Er wollte regional spenden und wissen, wo das Geld ankommt und wie es eingesetzt wird. Da er in seiner Jugend mit Jungs aus dem SOS-Kinderdorf Fußball beim MTV Dießen spielte und die Einrichtung ihm daher schon lange persönlich bekannt ist, lag seine Wahl nahe.

[---Image_alt---] Tattoos für den guten Zweck

Marcel Wahrhaftig, Geschäftsführer von Royal Ink, und SOS-Bereichsleiterin Antje Hausmann bei der Scheckübergabe.