Aktuelles

SOS-Kinderdorf-Kinder gewinnen beim Bingo

3. Februar 2020

Bingo! SOS-Kinderdorfmitarbeiter Christoph Rublack (Mitte) nimmt den Spendenscheck entgegen.

Bingo! SOS-Kinderdorfmitarbeiter Christoph Rublack (Mitte) nimmt den Spendenscheck entgegen.

Die Kameraden der Bundeswehr in Lagerlechfeld haben ein großes Herz für Kinder: Schon zum 40. Mal spendeten sie die Einnahmen eines gemeinsamen Bingo-Nachmittags.

Die Spiele mögen beginnen!“ Ein lautes Getöse erfüllt den von Stimmen angefüllten Saal der Kaserne, als Leutnant Andreas Heipt die altehrwürdige Bingo-Maschine in Gang setzt. Die Bälle wirbeln durcheinander und dann – hopp – springt ein Ball mit einer Zahl heraus. Bingo! Hört man es von Zeit zu Zeit rufen. Zum 40. Mal organisierten die Kameraden der VI. Inspektion der Schule Informationstechnik der Bundeswehr in Lagerlechfeld einen Kameradschafts- und Bingonachmittag. Neben den Kameraden der Kaserne und deren Angehörigen ist traditionell auch eine Delegation von Kindern aus dem SOS-Kinderdorf dabei. Wenn sie ein Bingospiel gewinnen, ist der Jubel immer besonders groß. Jeder Gewinner erhält ein Geschenk, aber die Kinder gehen meistens mit mehr Geschenken als Bingo-Gewinnen nach Hause. Denn die Kameraden haben ein großes Herz für sie. Das zeigte sich auch wieder bei der darauffolgenden Spendenübergabe im SOS-Kinderdorf: Den Erlös aus dem Verkauf von Kuchen, Getränken und einem gemeinsamen Abendessen spendeten die Soldaten, wie jedes Jahr und jetzt zum 40. Mal, an das SOS-Kinderdorf Dießen. So übergaben Feldwebel Philipp Dessel (Erster von links), Organisator des Bingo-Nachmittages Leutnant Andreas Heipt (Dritter von links) sowie Hauptfeldwebel René Kämpf (rechts) an SOS-Bereichsleiter Christoph Rublack einen Scheck in Höhe von 1695 Euro. Neben dem Erlös aus dem Kameradschafts- und Bingonachmittag stammen 615 Euro aus der jahrzehntelangen Patenschaft der Kameraden aus Lagerlechfeld mit den SOS-Kinderdorf-Kindern in Dießen. 

Leutnant Andreas Heipt lässt die Bälle der altmodischen Bingo-Maschine tanzen.

Leutnant Andreas Heipt lässt die Bälle der altmodischen Bingo-Maschine tanzen.