Aktuelles

Hirnmus zu Halloween

6. November 2018

Die Kinder des SOS-Kinderdorfs feierten eine Gruselparty

Dießen Zu trinken gab es Blut und verspeist wurden Dinge wie Hirnmus, Augäpfel, Fingerglieder und abgehackte Hände. Das schien den Kindern des SOS-Kinderdorfs auf ihrer Halloweenparty jedoch gut zu schmecken. Im stockdunklen Haus Mosaik feierten rund 45 Vampire, Hexen, Mönche und weitere Gruselgestalten ein schauerliches Fest. Oberhexe und SOS-Kinderdorf-Mutter Anke Hertzsch hatte mit Helfern lauter Spiele mit Herzklopf-Garantie vorbereitet, zum Beispiel einen Fühlparcours des Grauens. Diese sorgten für den ein oder anderen Schreckensschrei und nervöses Gekicher, doch am Ende gingen alle heil und zufrieden nach Hause.

Halloween im SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech

Besonders grauenhaft war das Taschentuch der Schnupfenhexe, das die Kinder des SOS-Kinderdorfs auf dem Fühlparcours des Grauens ertasten konnten.