Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Aktuelles

Am 14.3. den neuen Landtag wählen

1. Februar 2021

Auch Menschen ohne festen Wohnsitz können auf Antrag teilnehmen

Am 14. März 2021 wird in Baden-Württemberg der neue Landtag gewählt. Entgegen anderer Wahlen können hieran auch obdachlose Menschen teilnehmen.

Wer eine Wohnadresse hat, der erhält seine Wahlunterlagen bis Mitte Februar automatisch per Post zugesandt. Wie funktioniert das Wahlprozedere für Menschen ohne festen Wohnsitz?

Sie müssen im Bürgerbüro ihres Aufenthaltsortes die Aufnahme ins Wählerverzeichnis beantragen. In Freiburg ist das bis zum 19. Februar mündlich vor Ort möglich (entsprechend der tagesaktuellen Corona-Regelungen kann dies ggf. nur mit Termin erfolgen) oder bis zum 21. Februar schriftlich.

Die Mitarbeiter*innen der Freiburger StraßenSchule helfen wohnungslosen jungen Menschen bei der Antragsstellung gerne weiter. Die anschließende Zusendung der Wahlunterlagen kann u.a. an eine Postersatzadresse der Freiburger StraßenSchule erfolgen.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag (14. März) das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten ihre Hauptwohnung in Baden-Württemberg haben oder sich dort gewöhnlich aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.