Aktuelles

Safer Internet Day - "Together for a better Internet"

5. Februar 2019


Medienkompetenz kann man lernen

„Together for a better internet“ – unter diesem Motto steht der heutige „Safer Internet Day” der Europäischen Kommission. Ziel ist es, das Bewusstsein der Internetnutzer im Hinblick auf Internetsicherheit und einen vorsichtigeren Umgang mit Daten im Netz zu schärfen.

Hashtag, Share, like - wir bringen Licht in den Mediendschungel
Bereits letzten Samstag äußerte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Videobotschaft im Zuge des „Safer Internet Day“ zum Thema Internetsicherheit. Sie wies darauf hin, dass Sicherheit einerseits durch den Staat gewährleistet werden müsse, dass aber auch jeder Einzelne ein Stück weit selbst verantwortlich sei. „Vor allem geht es darum, dass auch Kinder beizeiten mit der IT- Sicherheit vertraut gemacht werden“, erklärt Angela Merkel weiter.

Im November letzten Jahres wurde vom „Deutschen Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet“ eine Studie des Sinus-Instituts vorgestellt. Aus dieser ging hervor, dass 71 Prozent der 14 bis 24-Jährigen in Deutschland im Jahr 2014 täglich das Internet nutzten. Vier Jahre später im Jahr 2018 waren es bereits 99 Prozent. Inzwischen besitzen 99,8 Prozent der 14-24-Jährigen in Deutschland ein Smartphone. Doch auch die Angst vor Internetsucht und Beleidigungen steigt in dieser Altersgruppe. So wünschen sich 48 Prozent der Befragten, dass man in Zukunft weniger online ist.

Aber auch Eltern sind besorgt. Einer Forca-Studie aus dem Jahr 2018 zufolge befürchten

  • 48 Prozent, dass ihre Kinder zu viel Zeit im Netz verbringen,
  • 47 Prozent, dass ihr Kind Opfer von Cybermobbing wird und
  • 55 Prozent, dass ihr Kind im Internet an Personen gerät, die ihm Schaden wollen.

Auch unsere Pädagogen in den Einrichtungen von SOS-Kinderdorf sehen sich mit diesen Themen konfrontiert und erarbeiten Konzepte und Möglichkeit, das Internet in den Alltag zu integrieren und die Jugendlichen über Risiken aufzuklären. Die SOS-Kinderdörfer Dortmund und Sauerland bilden Medienscouts aus, die sich mit Datenschutz, Cybermobbing, Altersbeschränkungen bei Apps und vielem mehr beschäftigen. Im Jugendzentrum „Spinnwebe“ des SOS-Kinderdorf Zwickau wird bewusst offen mit dem Thema Internet und Videospiele umgegangen. Dialog statt Verbot – dieses Motto wird in den Wohngruppen des SOS-Kinderdorf Weilheim gelebt. Erfahren Sie hier mehr.