Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Aktuelles

Im Verborgenen geht die Arbeit weiter

1. März 2021

Das SOS-Familienzentrum Berlin-Hellersdorf im zweiten Lockdown 

So wie die Kitas, Schulen und Geschäfte liegt auch das SOS-Familienzentrum Berlin in der Alten Hellersdorfer Straße 77 wieder im Dornröschenschlaf. Im Verborgenen, hinter der geschlossenen Tür, geht die Arbeit jedoch weiter und auch Beratung darf nach Terminvereinbarung im Haus stattfinden.

Was aber macht der offene Familientreff, wenn niemand zum Spielen, Basteln und Quatschen herein darf? Er kommt zu den Leuten nach Hause. Virtuell, versteht sich. Schon im ersten Lockdown hat das Team des Familientreffs sich am Erstellen von Videos und anderen digitalen Formaten versucht. Und erkannte, wie viel Arbeit im Planen, Drehen und Bearbeiten eines Videoclips steckt. Zweite Karriere als Kamerafrau? Oder Regisseurin?

Kontaktloses Abholen von Kleidung möglich

Das Equipment hat sich im Laufe der Zeit durchaus verbessert: von Duplosteinen und Holzkisten hin zu einem Stativ. Natürlich sind die Videos aus dem Familientreff weit davon entfernt, professionell zu sein. Aber das macht nichts, denn das Ziel sind keine Hochglanz-Videos, sondern mit den Besucher*innen in Kontakt zu bleiben und sie auch ein wenig zu unterhalten in dieser Zeit, die so von Sorgen und Unsicherheit geprägt ist.

Auch Kleider-, Bücher- und Spielsachen-Pakete werden wieder gepackt. Die Geschäfte sind geschlossen, der Winter kam plötzlich – wie kommt man nun an eine Schneehose und Winterstiefel? Man schreibt eine Mail mit seinem Bedarf und holt das Paket kontaktlos an der Tür ab.

Mehr über unsere Arbeit erfahren Sie in der aktu(h)ellen 138


Downloads