Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Aktuelles

Höhen und Tiefen – auf und zu

14. Dezember 2021

Was für ein Jahr liegt denn da schon wieder fast hinter uns? Ist es zu fassen, dass wir tatsächlich ein zweites Pandemie- Jahr gemeistert haben? Zwischen Dornröschenschlaf, einem zaghaften Ausstrecken der Fühler und fast wieder Normalzustand können wir doch auf ein paar schöne Erlebnisse, Höhen und eben auch Tiefen zurückblicken. Manchmal waren die Einrichtungen auf – und dann eben auch wieder mal zu.

Wir waren fleißig

Das Team des offenen Familientreffs des SOS-Familienzentrum Berlin war nicht untätig, während es seine Türen für den Besucher*innenverkehr geschlossen halten musste. Sportlich hat es sich betätigt und unter viel Gelächter Mitmachvideos für die Facebook-Seite erstellt. Zu Ostern gab es eine rasante Ostereier-Suche im Garten des Familienzentrums. Nachahmen im heimischen Garten oder Wohnzimmer war ausdrücklich erwünscht.

Der Sommer brachte ein wenig Normalität

Mit Beginn der Sommerferien stellte sich fast so etwas wie Normalzustand wieder ein, der sogar Ausflüge wie etwa in den Hochseilgarten Strausberg oder zum Tretbootfahren auf dem Langen See in Grünau erlaubte. Gekocht wurde draußen, gespielt, Kaffee getrunken und Kuchen gegessen ebenfalls. Neben einem sehr gelungenen Apfelfest Anfang Oktober durften auch die Angebote und Ausflüge in den Herbstferien stattfinden. Mit gemeinsamem Kochen (entsprechend der Hygienevorschriften), kreativem Werkeln und Ausflügen in den Tier- und Freizeitpark Germendorf sowie den Wildtierpark Schorfheide konnten viele Familien froh gemacht werden. Ein Hoch auf unseren Busfahrer…!

Auch im Herbst gab es viele Angebote

Gruselig wurde es zu Halloween, zu dem viele kleine Vampire, Hexen, Zombies und dergleichen den Garten bevölkerten. Dank des guten Wetters konnte die Party im Freien stattfinden. Wesentlich gemütlicher ging es im Nähcafé zu. Hier konnten Interessierte endlich mal in Ruhe an ihren Projekten arbeiten, liebevoll begleitet und bewirtet durch die Kolleginnen des Familientreffs.

Gut besucht war ebenfalls das Elternseminar „Der kleine Wüterich“. Wie schön, dass endlich wieder ein Elternseminar angeboten werden konnte. So herrschte denn und herrscht noch ein buntes Treiben im und ums SOS-Familienzentrum Berlin. Wir fragen jetzt auch nicht, wie lange noch, sondern freuen uns über die Angebote, Kurse und Feste, die wir umsetzen können.

Elskea Ruwisch,
SOS- Familienzentrum

Downloads