Musikalisches aus Hohenwieden

Skulptur zweier Singvögel auf einem Baumstamm

Vom 25.06. - 29.06.18 fand in der SOS-Dorfgemeinschaft wieder die Bildhauerwoche statt. Dort haben 9 Schüler des Gymnasiums Grimmen in gemischten Gruppen zusammen mit Beschäftigten der Werkstatt gearbeitet. Diese wurden tatkräftig von den Bildhauern Sebastian Harbort aus Tegau und Christoph Gramberg, den Lehrerinnen des Gymnasiums und weiteren Fachkräften der Dorfgemeinschaft unterstützt.

Bildhauer bei der Arbeit Bild vergrößern


Die Woche begann damit, die einzelnen Holzblöcke zum Ort des Geschehens zu transportieren und sie mit der Kettensäge grob zu bearbeiten. Darauf hat sich die Gruppe, basierend auf ihren Ideen, einen passenden Holzblock ausgesucht. Montag und Dienstag wurde der Holzblock per Kettensäge, Hammer und Beitel bearbeitet und in Form geschnitzt. Dabei gab es nachmittags Kaffee und Kirschen bei wunderschönem Sonnenschein.
Am Mittwoch begannen die Skulpturen ein erstes Gesicht anzunehmen. Es wurde zunehmend mit feineren Werkzeugen gearbeitet, wie z.B. mit der Flex oder mit Spitzbeiteln. Herr Fromm hat uns stellenweise dabei begleitet und die einzelnen Fortschritte zufrieden begutachtet.
Donnerstags wurden die einzelnen Figuren im Detail gestaltet, mit dem Gewissen, dass sie am Freitag vollendet sein müssen. Mithilfe der Motivation, die wir uns aus den Kirschen gezogen haben, wurden die Skulpturen fast fertigstellt. Als letzter Schritt fehlte für den Freitag nur noch das Einölen.

Bildhauerwerk mit zwei Vögeln Bild vergrößern
Freitag wurde alles rechtzeitig fertiggestellt und stand am richtigen Ort für die Finissage, die am Nachmittag stattfand und zu der die Öffentlichkeit eingeladen war. Dabei gab es bei Kaffee und Kuchen die Präsentationen und Vorstellungen der einzelnen Skulpturen durch die jeweilige Gruppe mit Begleitung einer tänzerischen Einlage von Schülern des Gymnasiums Grimmen.

Sie können unsere Skulpturen gerne käuflich erwerben.

Skulpturen der Bildhauerwoche 2018