Aktuelles

Einladung zur Ausstellung

14. Oktober 2019

Durchsichtige Welten...

… so lautet die diesjährige Ausstellung der Hohenwiedener KünstlerInnen, die ihre Wanderschaft am 23. Oktober 2019 im Wasserturm Grimmen beginnt. Nach der offiziellen Eröffnung sind die Bilder bis Februar 2020 immer zu besichtigen

Mit der Auswahl der Motive möchten die Malerinnen und Maler aus der SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden zur Teilnahme an einer Bildersuche einladen. Die Arbeiten entstanden in kunsttherapeutischer Begleitung während eines Jahres im Rahmen der Angebote der Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Dieses Angebot unserer Werkstatt richtet sich über die Aktivierung der Sinneswahrnehmungen an die Entwicklungspotentiale der betreuten Menschen.

Plakatbild

Im vergangenen Jahr fand sich im Atelier eine weitgehend neue Malgruppe zusammen, für die eine grundlegende Erkundung von Farben zentral war. In Experimenten mit Kristallen wurden Farben im Zusammenhang mit Licht und Beleuchtung beobachtet. Unmittelbare Erfahrungen von Farbwirkungen inspirierten zu Bildern, die in die bunte Welt zwischen Licht und Dunkelheit einladen. Eine spezielle Auswaschtechnik wurde hinzugenommen. Sie entfachte ein Spiel mit durchscheinendem Licht, Farbintensitäten und Verschattungen. Die Bildersammlung ist entstanden unter Leitung der Kunstpädagogin und -therapeutin Sonja Schade. 

Die SOS-Dorfgemeinschaft bietet Menschen mit einer Lern- und Denkbeeinträchtigung verschiedene Möglichkeiten der Wohnbetreuung und der Mitarbeit in den Arbeitsbereichen der Werkstatt (WfbM). Auch das künstlerische Arbeiten wird dabei sehr groß geschrieben. So findet u.a. ein wöchentliches Malangebot statt. 

  • Ausstellungserföffnung: am 23. Oktober um 10.30 Uhr im Grimmener Wasserturm
  • Die Ausstellung kann vom 23. Oktober bis zum 16. Februar 2020 jeweils während der Öffnungszeiten des Wasserturms besichtigt werden.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Verantwortlichen der Stadt Grimmen, die der SOS-Dorfgemeinschaft immer wieder die Gelegenheit einräumen, ihre künstlerischen Arbeiten einem breiteren Publikum vorstellen zu können.