32850_123rf_dotshock_12066890_xl.jpg
International: Kinderrechte und SDGs

Wichtige Ziele für nachhaltige Entwicklung

Die 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals oder SDGs) setzen der Staatengemeinschaft explizite Vorgaben in 17 Bereichen: Von der Abschaffung der Armut über saubere und erschwingliche Energie bis zur Erhaltung der Ozeane behandeln sie die drängendsten Herausforderungen unserer Zeit. Für SOS-Kinderdorf sind drei dieser Ziele zentrale Bestandteile unserer Arbeit und unserer Strategie für die Zukunft.

Unsere drei Hauptziele

Ziel 1: Beendigung der Armut in all ihren Formen (SDG 1)

DIE HERAUSFORDERUNG:

Armut ist einer der entscheidenden Gründe, warum Kinder ihre Eltern verlieren. Viele Kinder weltweit könnten weiterhin mit ihren eigenen Eltern aufwachsen, wenn es eine angemessene soziale Absicherung geben würde.

UNSER ENGAGEMENT:

Darum arbeitet SOS-Kinderdorf mit vielen Partnern daran, Familien und ganze Gemeinschaften resilienter zu machen und den Armutskreislauf zu durchbrechen. Dazu gehören zum Beispiel Programme, die Menschen dabei helfen, mehr zu verdienen oder besser mit ihren Einkommen zu haushalten.

Ziel 2: Bildung für alle (SDG 4)

DIE HERAUSFORDERUNG:

Kinder, die ohne ihre Eltern oder in Armut aufwachsen, haben von Beginn an hohe Hürden zu meistern, wenn es um Schule und Bildung geht. Ohne erwachsenen Beistand und auch finanzielle Unterstützung ist dies nur schwer zu schaffen, weswegen Kinder, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen, viel öfter aus dem Schulsystem ausscheiden als andere Heranwachsende. 

UNSER ENGAGEMENT:

Deshalb unterstützt SOS-Kinderdorf junge Menschen von der Grundschule bis zur Berufsausbildung durch verschiedenste Lern- und Ausbildungsprogramme, und setzt sich bei Regierungen und Behörden für eine Stärkung der öffentlichen Bildungssysteme ein.

Ziel 3: Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für Alle (SDG 8)

DIE HERAUSFORDERUNG:

Arbeitslosigkeit oder schlecht bezahlte Gelegenheitsjobs hindern Eltern daran, angemessen für ihre Kinder sorgen zu können. Und auch junge Menschen, die ohne die Unterstützung ihrer Eltern auskommen müssen, sind stark gefährdet, arbeitslos oder obdachlos oder etwa sexuell und wirtschaftlich ausgebeutet zu werden.

UNSER ENGAGEMENT:

Mit Mentoren und Ausbildungsprogrammen unterstützt SOS-Kinderdorf junge Menschen dabei, ihr Selbstvertrauen und ihre Fertigkeiten so zu stärken, dass sie als Erwachsene mit guter Arbeit eigenständig Geld verdienen können.