Dorfpate in Deutschland

Unterstützen Sie ein ganzes Dorf

Als SOS-Dorfpate schenken Sie Kindern in Deutschland eine glückliche
Kindheit – weil jeder eine Familie braucht

Sie werden gebraucht!

Jetzt Pate werden
SOS-Kinderdorf hilft auch in Deutschland
Ihr Gewinn
Helfen macht glücklich – Sie selbst und Kinder in Not
Sie sind auch als Besucher herzlich willkommen
Sie bewirken Großes  mit weniger als 1 € am Tag

Was genau ist eine Dorfpatenschaft in Deutschland?

  • Eine Patenschaft ist eine besonders persönliche und nachhaltige Form der Spende: Als SOS-Pate bekommt Ihre Unterstützung „ein Gesicht“ und Sie erfahren, was Ihre Hilfe bewirkt.
  • Mit einem regelmäßigen Beitrag ab 26 € im Monat - das entspricht rund 84 Cent pro Tag - unterstützen Sie alle Schützlingen einer SOS-Gemeinschaft im Inland und sorgen für gute Zukunftschancen.
  • Im Gegenzug erhalten Sie 2x pro Jahr Informationen per Brief direkt aus Ihrer Pateneinrichtung und erleben so, wie Ihre Hilfe wirkt. Außerdem schicken wir Ihnen automatisch Ihre jährliche Spendenbescheinigung.
  • Sie können Ihre Patengemeinschaft im Inland auch gerne besuchen.
  • Die meisten SOS-Projekte sind langfristig angelegt. Eine Patenschaft ist eine freiwillige Spende und kann jederzeit von Ihnen beendet werden. 

Wie helfen Sie mit einer Patenschaft?

Sie stärken eine ganze Gemeinschaft
Mit einer SOS-Dorfpatenschaft in Deutschland unterstützen Sie eine der über 40 SOS-Gemeinschaften in Deutschland wie z.B. ein SOS-Kinderdorf, eine SOS-Jugendhilfe oder eine SOS-Dorfgemeinschaft.

Sie finanzieren Betreuung, Beratung und Bildung
Sie tragen zum Unterhalt Ihrer Patengemeinschaft bei und unterstützen darüber hinaus alle Angebote, die an diese Gemeinschaft angeschlossen sind. Wenn Sie zum Beispiel Pate für ein SOS-Mütterzentrum sind, sichern Sie mit Ihrer regelmäßigen Spende immer auch die Betreuungs- und Beratungsangebote für junge Mütter und Familien.

Sie helfen Menschen am Rande der Gesellschaft
Ob schutzbedürftige Kinder und Jugendliche, Menschen mit Behinderungen, Senioren, Alleinerziehende oder benachteiligte Familien. Wir unterstützen alle, die Hilfe benötigen oder Gefahr laufen, an den Rand der Gesellschaft gedrängt zu werden. Ihnen bieten die SOS-Gemeinschaften Rat, Halt und Schutz.

Das Besondere an einer Patenschaft:

Sie lernen Ihre Patengemeinschaft kennen
Zu Beginn Ihrer Dorfpatenschaft erhalten Sie Ihre Patenunterlagen mit Urkunde, einer kurzen Beschreibung und einem Foto Ihrer Patengemeinschaft sowie das SOS-Handbuch für Dorfpaten mit allen wichtigen Informationen und Adressen.

Sie erleben, wie sich Ihre Patengemeinschaft entwickelt
Sie erhalten jährlich aktuelle Fotos und Informationen zur Entwicklung, zum Beispiel Ihres Kinderdorfes oder Ihrer Jugendhilfe. Vierteljährlich senden wir Ihnen unsere Zeitschrift "SOS-Kinderdorf-Bote" und Ihre Spendenbescheinigung zu.

Sie können besuchen
Auch als Besucher sind Sie in Ihrer Patengemeinschaft herzlich willkommen!

Dürre und Hunger in Afrika

Zwei SOS-Kinderdorfkinder aus Mozamique

In vielen Ländern Afrikas herrscht die größte Dürre seit langem. SOS-Kinderdorf hilft seit vielen Jahrzehnten in Afrika und wappnet sich für die drohende Hungersnot. Helfen Sie mit!

Mehr Informationen

Unser gemeinsames Ziel:

Vernachlässigte Kinder und Jugendlichefühlen sich geborgen und erhalten eine faire Chance

Wie wir das schaffen?

Soziale Armut, häusliche Gewalt, Verwahrlosung: SOS-Kinderdorf bietet Kindern und Jugendlichen, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr in ihrer eigenen Familie leben können, ein neues Zuhause. Hier finden die Mädchen und Jungen Familie, erfahren Geborgenheit, Halt und eine stabile Begleitung auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben.

  • In Deutschland gibt es 16 SOS-Kinderdörfer, zwei weitere sind geplant. In den SOS-Kinderdorffamilien in Deutschland werden derzeit 685 Kinder betreut. Seit der Gründung des Vereins vor mehr als 60 Jahren fanden über 5.200 Kinder in den deutschen SOS-Kinderdörfern ein neues Zuhause.

Als Pate für ein Kinderdorf in Deutschland sichern Sie Unterhalt, Bildung und Ausbildung für die Kinder

Jetzt Pate werden

Älterer Herr mit zwei Jungen beim Werken

Drei Familien erzählen, warum sie SOS-Kinderdorf unterstützen: Weil die eigene Mutter schon früh starb. Weil sie ihr eigenes Glück mit anderen teilen wollen – oder weil sie auch nach Jahrzehnten noch überzeugt sind, dass es eine gute Sache ist.

Zu den Filmen

Neues Dokument

Braune Locken, die graublauen Augen blitzen aus dem Gesicht – der 23-jährige Sinan hat  jede Menge Charme – und Energie: Er studiert Soziale Arbeit und feiert nebenbei Erfolge im Leistungssport. Ein traumhafter Lebenslauf, der jedoch mit einem schweren Start begann.

Sinans Geschichte lesen

Alle Fragen und Antworten zur Dorfpatenschaft

Warum gibt es SOS-Patenschaften?

Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von SOS-Kinderdorf nicht möglich!

Um unseren Schützlingen langfristig ein liebevolles Zuhause sowie eine Schul- und Berufsausbildung geben zu können, sind wir besonders auf stetige Unterstützung angewiesen.

Viele Unterstützer wollen sich dabei nicht auf eine regelmäßige Überweisung beschränken, sondern wünschen sich eine persönliche Verbindung. Deshalb bieten wir Dorfpatenschaften, Kinderpatenschaften und Fördermitgliedschaften an.

Mit einer Patenschaft begleiten Sie gemeinsam mit anderen Paten eine SOS-Einrichtung und nehmen über Patenbriefe an ihrer Entwicklung teil. So erleben Sie ganz konkret und über einen längeren Zeitraum, was Ihre Hilfe bewirkt.

Was wird mit den Patenbeiträgen finanziert?

Indem Sie eine Patenschaft verschenken, tragen Sie maßgeblich und verlässlich zum Unterhalt und Ausbau Ihrer Pateneinrichtung und angeschlossener SOS-Hilfsprojekte bei, die auch der Nacbharschaft offenstehen. Sie helfen somit zum einen direkt unseren Schützlingen und stärken außerdem das Umfeld. So helfen Sie konkret und nachhaltig.

Welche Unterlagen erhalte ich bzw der Beschenkte?

Zu Beginn der Patenschaft erhalten Sie die Begrüßungs-Unterlagen mit allen Infos zur Patenschaft. Im weiteren Verlauf erhält dann der von Ihnen Beschenkte direkt aus dem entsprechenden Land persönlich die Post mit aktuellen Informationen aus seiner Pateneinrichtung. Für Ihre Steuerunterlagen erhalten Sie immer im Februar eine Zuwendungsbestätigung über die Patenbeträge des Vorjahres.

Was kostet eine Patenschaft?

Der monatliche Mindestbeitrag für eine Dorfpatenschaft im Ausland bzw. eine Dorfpatenschaft in Deutschland liegt bei 26 Euro.

Als Kinderpate unterstützen Sie ein SOS-Kind im Ausland mit einem monatlichen Betrag von 31 Euro und tragen dadurch wesentlich zu seinem Unterhalt und seiner Bildung und Ausbildung bei.

Was wird mit den Patenbeiträgen finanziert?

Indem Sie eine Patenschaft verschenken, tragen Sie maßgeblich und verlässlich zum Unterhalt und Ausbau Ihrer Pateneinrichtung und angeschlossener SOS-Hilfsprojekte bei, die auch der Nacbharschaft offenstehen. Sie helfen somit zum einen direkt unseren Schützlingen und stärken außerdem das Umfeld. So helfen Sie konkret und nachhaltig.

Wie geht es nach der Anmeldung für eine Patenschaft weiter?

Wenn Sie sich für eine SOS-Kinderpatenschaft entscheiden, erhalten Sie nach Ihrer Patenschaftsanmeldung schnellstmöglich Ihre persönlichen Patenunterlagen mit einem Foto und der Lebensgeschichte Ihres Patenkindes. Außerdem bekommen Sie die Korrespondenzadresse und Informationen über das Land, in dem Ihr Patenkind lebt, sowie Ihre persönlich Patennummer. Im weiteren Verlauf der Patenschaft erhalten Sie regelmäßig Informationen über die Entwicklung Ihres Patenkindes. Zusätzlich schicken wir Ihnen vier Mal im Jahr kostenlos unseren SOS-Kinderdorf-Boten zu. Eine Zuwendungsbestätigung für das Finanzamt erhalten Sie immer automatisch im Februar.
Wenn Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilt haben, buchen wir den ersten Patenschaftsbeitrag Ihrem Wunsch entsprechend von Ihrem Konto ab - je nachdem, welchen Zahlungsrhythmus Sie gewählt haben.

Kann ich mein Patenkind oder Patendorf auch besuchen?

Sie sind jederzeit herzlich willkommen. Wir bitten Sie nur, sich rechtzeitig vorher anzukündigen, damit sich die SOS-Familien auf Ihren Besuch einstellen können.

Kann ich eine Patenschaft auch verschenken?

Ja, einfach im Formular das Feld mit dem Geschenk-Symbol auswählen und die Daten des Beschenkten eingeben. Im Anschluss können Sie dann gleich eine Geschenk-Urkunde ausdrucken. Die Willkommens-Unterlagen schicken wir an Sie, damit Sie sie dem Beschenkten persönlich überreichen können.

Wenn Sie möchten, dass der Beschenkte die Willkommens-Unterlagen direkt erhält, geben Sie dies bitte einfach im Bemerkungsfeld des Formulars an. Die Folge-Berichte, die direkt aus dem Patenland verschickt werden, bekommt dann automatisch der Beschenkte. Die jährliche Zuwendungsbestätigung für Ihre Patenbeiträge geht an Sie.

Können auch Gruppen eine Patenschaft übernehmen?

Natürlich können auch Gruppen, Firmen, Klassen, Vereine, Freundeskreise usw. eine Patenschaft übernehmen. Bitte geben Sie einfach den Namen der Gruppe als Patennamen an, sowie den Namen und die Adresse eines Ansprechpartners.

Wie lange dauert eine SOS-Patenschaft?

Das Ende einer Kinderpatenschaft ist nicht nur alters-, sondern auch entwicklungsabhängig. In der Regel leben die Kinder so lange in der Obhut von SOS-Kinderdorf, bis sie ihre Ausbildung (Studium, Lehre, Fachausbildung) abgeschlossen haben. Die Volljährigkeit eines Kindes bedeutet also nicht automatisch, dass der Jugendliche das SOS-Kinderdorf verlassen muss. Mädchen leben in einigen, meist muslimischen Ländern, oft auch nach ihrem Abschluss weiter im SOS-Kinderdorf, da es als moralisch nicht vertretbar gilt, als Frau alleine eine Wohnung zu bewohnen. Diese jungen Frauen verlassen das Dorf erst nach ihrer Heirat. Durchschnittlich verlassen die Jugendlichen zwischen 16 und 25 Jahren die SOS-Kinderdorf-Einrichtung. Die Patenschaft kann aber jederzeit ohne Angabe von Gründen und Kündigungsfristen gekündigt werden.