Jetzt Dorfpate im Ausland werden: Helfen Sie Kindern wie Channa

Dorfpate im Ausland

Schenken Sie Zukunft! Unterstützen Sie mit einer Dorfpatenschaft alle Kinder in einem SOS-Kinderdorf.

Sie werden gebraucht!

Jetzt Pate werden
Channa
Ihr Gewinn
Helfen macht glücklich – Sie und ein ganzes SOS-Kinderdorf
Sie unterstützen zahlreiche Kinder im Ausland
Sie bewirken Großes  mit weniger als 1 € am Tag


Channa bettelte oft auf der Straße

Schule statt Schuften - Geben Sie Kindern wie Channa ein Stück Kindheit zurück

Obwohl sich die Lebensbedingungen in den letzten beiden Jahrzehnten verbessert haben, ist Kambodscha immer noch eines der ärmsten Länder der Welt. Schätzungsweise 570 000 Kinder wachsen dort ohne Eltern auf.

Channa und ihre Schwester lebten auf der Strasse Bild vergrößern

Channa und ihre Schwester lebten auf der Strasse

In ihrer Not werden die Kinder zu schwerer Arbeit in der Landwirtschaft und in der Fischerei gezwungen, manche müssen sogar in Steinbrüchen schuften. Sie verdienen Geld als Hausangestellte oder als Straßenhändler, viele werden zum Betteln geschickt. Channa und ihre Schwester waren solche Kinder. Nach dem frühen Tod des Vaters machte sich die Mutter auf den Weg nach Thailand, um dort Arbeit zu suchen. Die beiden Mädchen brachte sie bei der Großmutter unter, die selbst unter ärmlichsten Bedingungen lebte. Geld gab es so gut wie keins, und so schlug sich die Familie auf der Straße mit Betteln durch. Von Channas Mutter hörten die drei nie wieder etwas - niemand weiß, was aus ihr geworden ist.

Liebevoll umarmt: Channa und ihre Schwester im SOS-Kinderdorf Bild vergrößern

Liebevoll umarmt: Channa und ihre Schwester im SOS-Kinderdorf

Ein Mitarbeiter von SOS-Kinderdorf wurde auf die bettelnden und ausgemergelten Mädchen aufmerksam. Und so wendete sich Channas Schicksal im Alter von fünf Jahren zum Besseren: Die beiden Schwestern kamen in ein Kinderdorf. Gemeinsam mit weiteren Kindern, ihren SOS-Geschwistern, wachsen sie jetzt in der Geborgenheit einer SOS-Kinderdorffamilie auf. Vor allem  haben sie die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen.  Nicht zuletzt dank der Spender und Unterstützer von SOS-Kinderdorf können sie nun eines: Wirklich Kind sein!

Wie helfen Sie mit einer Patenschaft?

Sie schenken ein liebevolles Zuhause
In den SOS-Kinderdörfern finden verlassene, elternlose Kinder in den ärmsten Regionen der Welt ein liebevolles Zuhause. Dank Ihrer Dorfpatenschaft sind wir in der Lage, den Unterhalt der Dorfkinder zu finanzieren.

Sie sichern ganzheitliche Betreuung und Bildung
SOS-Kinderdorf setzt sich weltweit für die Bildung und Chancengleicheit von Kindern ein. Neben dem SOS-Kinderdorf selbst haben wir dazu zusätzliche Einrichtungen geschaffen wie zum Beispiel SOS-Kindergärten, SOS-Schulen, SOS-Sozialzentren und SOS-Medizinische Zentren. Dadurch ist es uns möglich, Kinder ganzheitlich zu betreuen und ihre Entwicklung zu fördern. Ihre Patenschaft trägt maßgeblich dazu bei!

Sie geben die Liebe und Geborgenheit einer Familie
Unsere SOS-Kinder werden nicht in einem Waisenhaus mit wechselndem Personal groß, sondern in einer Familie mit leiblichen und neu gewonnenen Geschwistern und mit einer SOS-Mutter als fester Bezugsperson.

Das Besondere an einer Patenschaft:

Sie lernen Ihr Patendorf und seine Kinder kennen
Zu Beginn Ihrer Dorfpatenschaft erhalten Sie Ihre Patenunterlagen mit Urkunde, einer kurzen Beschreibung und einem Foto Ihrer Patengemeinschaft sowie das SOS-Handbuch für Dorfpaten mit allen wichtigen Informationen und Adressen.

Sie erleben, wie sich die Kinder des Dorfes entwickeln
Sie erhalten jährlich aktuelle Fotos und Informationen zur Entwicklung Ihres Dorfes sowie vierteljährlich unsere Zeitschrift "SOS-Kinderdorf-Bote" und Ihre Spendenbescheinigung.

Sie können besuchen
Auch als Besucher sind Sie in Ihrem Patendorf herzlich willkommen!

Dorfpate im Ausland

Channa

Schenken Sie Zukunft! Unterstützen Sie mit einer Dorfpatenschaft alle Kinder in einem SOS-Kinderdorf.

Jetzt Pate werden

Was genau ist eine Dorfpatenschaft im Ausland?

  • Eine Patenschaft ist eine besonders persönliche und nachhaltige Form der Spende: Als SOS-Pate bekommt Ihre Unterstützung „ein Gesicht“ und Sie erfahren, was Ihre Hilfe bewirkt.
  • Mit einem regelmäßigen Beitrag ab 26 € im Monat - das entspricht rund 84 Cent pro Tag - schenken Sie allen Kindern in einem SOS-Kinderdorf im Ausland ein liebevolles, neues Zuhause und sorgen für gute Zukunftschancen.
  • Im Gegenzug erhalten Sie 2x pro Jahr Informationen per Brief direkt aus dem Land Ihres Patendorfes und erleben so, wie Ihre Hilfe wirkt. Außerdem schicken wir Ihnen automatisch Ihre jährliche Spendenbescheinigung.
  • Sie können Ihr Patendorf auch gerne besuchen.
  • Die meisten SOS-Projekte sind langfristig angelegt. Eine Patenschaft ist eine freiwillige Spende und kann jederzeit von Ihnen beendet werd

Unser gemeinsames Ziel:

Kinder in den ärmsten Regionen der Weltdürfen in eine lebenswerte Zukunft starten

Wie wir das schaffen?

Armut, Krieg, Krankheit und Katastrophen: Nicht selten treffen in armen Ländern mehrere Probleme aufeinander. Die Leidtragenden sind vor allem die Kinder. In den SOS-Kinderdörfern finden Waisenkinder, alleingelassene und vernachlässigte Mädchen und Jungen ein neues Zuhause. Viele von Ihnen besuchen hier das erste Mal eine Schule und erhalten eine wirkliche Chance auf eine lebenswerte Zukunft. 

  • Weltweit sind in SOS-Kinderdörfern bereits über 59.000 Kinder aufgewachsen.

Als Pate für ein Kinderdorf im Ausland unterstützen Sie alle Kinder, die dort leben!

Jetzt Pate werden

Neues Dokument

Dank Ihrer Hilfe können wir vielfach helfen! Zum Beispiel Kindern wie dem 5-jährigen Farias aus Burundi. Bereits als Baby kam er völlig unterernährt in das SOS-Kinderdorf Rutana. SOS-Kinderdorfmutter Agnes päppelte Farias auf. Heute ist er ein selbstbewusster und glücklicher Junge, der gern zur Schule geht.

Farias' Geschichte lesen

Alle Fragen und Antworten zur Dorfpatenschaft

Warum gibt es SOS-Patenschaften?

Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von SOS-Kinderdorf nicht möglich!

Um unseren Schützlingen langfristig ein liebevolles Zuhause sowie eine Schul- und Berufsausbildung geben zu können, sind wir besonders auf stetige Unterstützung angewiesen.

Viele Unterstützer wollen sich dabei nicht auf eine regelmäßige Überweisung beschränken, sondern wünschen sich eine persönliche Verbindung. Deshalb bieten wir Dorfpatenschaften, Kinderpatenschaften und Fördermitgliedschaften an.

Mit einer Patenschaft begleiten Sie gemeinsam mit anderen Paten eine SOS-Einrichtung und nehmen über Patenbriefe an ihrer Entwicklung teil. So erleben Sie ganz konkret und über einen längeren Zeitraum, was Ihre Hilfe bewirkt.

Was wird mit den Patenbeiträgen finanziert?

Indem Sie eine Patenschaft verschenken, tragen Sie maßgeblich und verlässlich zum Unterhalt und Ausbau Ihrer Pateneinrichtung und angeschlossener SOS-Hilfsprojekte bei, die auch der Nacbharschaft offenstehen. Sie helfen somit zum einen direkt unseren Schützlingen und stärken außerdem das Umfeld. So helfen Sie konkret und nachhaltig.

Welche Unterlagen erhalte ich bzw der Beschenkte?

Zu Beginn der Patenschaft erhalten Sie die Begrüßungs-Unterlagen mit allen Infos zur Patenschaft. Im weiteren Verlauf erhält dann der von Ihnen Beschenkte direkt aus dem entsprechenden Land persönlich die Post mit aktuellen Informationen aus seiner Pateneinrichtung. Für Ihre Steuerunterlagen erhalten Sie immer im Februar eine Zuwendungsbestätigung über die Patenbeträge des Vorjahres.

Was kostet eine Patenschaft?

Der monatliche Mindestbeitrag für eine Dorfpatenschaft im Ausland bzw. eine Dorfpatenschaft in Deutschland liegt bei 26 Euro.

Als Kinderpate unterstützen Sie ein SOS-Kind im Ausland mit einem monatlichen Betrag von 31 Euro und tragen dadurch wesentlich zu seinem Unterhalt und seiner Bildung und Ausbildung bei.

Was wird mit den Patenbeiträgen finanziert?

Indem Sie eine Patenschaft verschenken, tragen Sie maßgeblich und verlässlich zum Unterhalt und Ausbau Ihrer Pateneinrichtung und angeschlossener SOS-Hilfsprojekte bei, die auch der Nacbharschaft offenstehen. Sie helfen somit zum einen direkt unseren Schützlingen und stärken außerdem das Umfeld. So helfen Sie konkret und nachhaltig.

Wie geht es nach der Anmeldung für eine Patenschaft weiter?

Wenn Sie sich für eine SOS-Kinderpatenschaft entscheiden, erhalten Sie nach Ihrer Patenschaftsanmeldung schnellstmöglich Ihre persönlichen Patenunterlagen mit einem Foto und der Lebensgeschichte Ihres Patenkindes. Außerdem bekommen Sie die Korrespondenzadresse und Informationen über das Land, in dem Ihr Patenkind lebt, sowie Ihre persönlich Patennummer. Im weiteren Verlauf der Patenschaft erhalten Sie regelmäßig Informationen über die Entwicklung Ihres Patenkindes. Zusätzlich schicken wir Ihnen vier Mal im Jahr kostenlos unseren SOS-Kinderdorf-Boten zu. Eine Zuwendungsbestätigung für das Finanzamt erhalten Sie immer automatisch im Februar.
Wenn Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilt haben, buchen wir den ersten Patenschaftsbeitrag Ihrem Wunsch entsprechend von Ihrem Konto ab - je nachdem, welchen Zahlungsrhythmus Sie gewählt haben.

Kann ich mein Patenkind oder Patendorf auch besuchen?

Sie sind jederzeit herzlich willkommen. Wir bitten Sie nur, sich rechtzeitig vorher anzukündigen, damit sich die SOS-Familien auf Ihren Besuch einstellen können.

Kann ich eine Patenschaft auch verschenken?

Ja, einfach im Formular das Feld mit dem Geschenk-Symbol auswählen und die Daten des Beschenkten eingeben. Im Anschluss können Sie dann gleich eine Geschenk-Urkunde ausdrucken. Die Willkommens-Unterlagen schicken wir an Sie, damit Sie sie dem Beschenkten persönlich überreichen können.

Wenn Sie möchten, dass der Beschenkte die Willkommens-Unterlagen direkt erhält, geben Sie dies bitte einfach im Bemerkungsfeld des Formulars an. Die Folge-Berichte, die direkt aus dem Patenland verschickt werden, bekommt dann automatisch der Beschenkte. Die jährliche Zuwendungsbestätigung für Ihre Patenbeiträge geht an Sie.

Können auch Gruppen eine Patenschaft übernehmen?

Natürlich können auch Gruppen, Firmen, Klassen, Vereine, Freundeskreise usw. eine Patenschaft übernehmen. Bitte geben Sie einfach den Namen der Gruppe als Patennamen an, sowie den Namen und die Adresse eines Ansprechpartners.

Wie lange dauert eine SOS-Patenschaft?

Das Ende einer Kinderpatenschaft ist nicht nur alters-, sondern auch entwicklungsabhängig. In der Regel leben die Kinder so lange in der Obhut von SOS-Kinderdorf, bis sie ihre Ausbildung (Studium, Lehre, Fachausbildung) abgeschlossen haben. Die Volljährigkeit eines Kindes bedeutet also nicht automatisch, dass der Jugendliche das SOS-Kinderdorf verlassen muss. Mädchen leben in einigen, meist muslimischen Ländern, oft auch nach ihrem Abschluss weiter im SOS-Kinderdorf, da es als moralisch nicht vertretbar gilt, als Frau alleine eine Wohnung zu bewohnen. Diese jungen Frauen verlassen das Dorf erst nach ihrer Heirat. Durchschnittlich verlassen die Jugendlichen zwischen 16 und 25 Jahren die SOS-Kinderdorf-Einrichtung. Die Patenschaft kann aber jederzeit ohne Angabe von Gründen und Kündigungsfristen gekündigt werden.