Deli Reform – für eine gesunde Ernährung im Alltag

Deli Reform spendet 30.000 Euro für das SOS-Kinderdorf Garath

Deli Reform spendet 30.000 Euro für das SOS-Kinderdorf Garath

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung hat bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Wichtig ist, die Kleinen für dieses Thema schon früh zu sensibilisieren. Ein Anliegen, welches der Firma Walter Rau Lebensmittelwerke GmbH besonders am Herzen liegt. Aus diesem Grund unterstützt die Firma mit ihrer Marke Deli Reform seit 2014 das „SOS-Kinderdorf“.

Unterstützung für das SOS-Kinderdorf Bermen

Deli-Reform-Logo Bild vergrößern

2016 engagierte sich Deli Reform für das Projekt „Gemeinsam schmeckt es besser“ des SOS-Kinderdorfs Bremen.  Mit der Spende von 12.000 Euro konnte der soziale Mittagstisch für über acht Wochen gesichert werden. Der soziale Mittagstisch im SOS-Kinderdorf-Zentrum bietet Menschen werktags die Möglichkeit, mit anderen Menschen gemeinsam zu essen und ins Gespräch zu kommen.
Gemeinsame Mahlzeiten haben einen hohen sozialen Stellenwert. Besonders für Kinder ist eine gemeinsame Mahlzeit wertvoller Anker im Tagesverlauf. Hier entwickeln sich ihre Ernährungsgewohnheiten, sie lernen gesunde Mahlzeiten kennen und üben sich im sozialen Umgang mit anderen. „Deshalb freuen wir uns sehr, dass Deli Reform die Aktion auch in 2016 weiterführt“, so Sylvia Schikker vom SOS-Kinderdorf Bremen.

Ein neuer Spielplatz für das SOS-Kinderdorf Lippe

Für eine glückliche und zufriedene Kindheit gehört viel mehr als nur ein Dach über dem Kopf: Ebenso dürfen Spiel und Bewegung nicht zu kurz kommen. Doch gerade der Spielplatz auf dem Gelände des SOS-Kinderdorf Lippe ist inzwischen mehr als 15 Jahre alt und renovierungsbedürftig. Zur Erneuerung spendet Deli Reform im Jahr 2016 eine Summe von 10.000 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös des Brotaufstrichs „Deli Reform Für meine Familie“. Für jeden verkauften Becher „Deli Reform Für meine Familie“ geht 1 Cent an SOS-Kinderdorf. Weitere 10.000 Euro werden an das SOS-Kinderdorf Bremen gespendet. „Wir sind sehr froh, dass wir den Spielplatz nun renovieren können. Denn in der Erziehung und für eine gesunde  Entwicklung der Kinder ist Spielen entscheidend. Kinder lernen auf einem Spielplatz auch, was es heißt, zu teilen, Kompromisse zu schließen, nachzugeben, zu verlieren und zu gewinnen. All das brauchen sie dringend in ihrem späteren Leben“, so Herr Schuff, Einrichtungsleiter des SOS-Kinderdorf Lippe.

„Sozialer Mittagstisch“ für Düsseldorf

Neue Großküche im SOS-Kinderdorf Garath Bild vergrößern

Neue Großküche im SOS-Kinderdorf Garath

Das SOS-Kinderdorf in Düsseldorf kann ab sofort täglich 180 Kinder der beiden Kindertagesstätten sowie zwei Großtagespflegegruppen mit einer selbstgekochten warmen Mahlzeit versorgen. Bis zu 100 weitere Portionen werden außerdem im SOS-Stadtteiltreff „HELL-GA“ an die Besucher ausgegeben. Ermöglicht wurde dies durch den Neubau einer durch Spenden finanzierten Großküche im Stadtteil Garath. Die Eröffnung übernahm der TV-Koch und Kinderbotschafter Mirko Reeh aus Frankfurt am Main. Gemeinsam mit Kindern der angrenzenden Kita hat er hier den ersten offiziellen „Sozialen Mittagstisch“ gekocht. Außerdem überreichte er der Einrichtung einen Spendenscheck in Höhe von 30.000 Euro seines Partnerunternehmens Deli Reform.

Mirko Reeh kocht mit den Kindern Bild vergrößern

Mirko Reeh kocht mit den Kindern

„Eine gesunde und ausgewogene Ernährung hat bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Dazu soll der soziale Mittagstisch hier in Düsseldorf beitragen – ein Anliegen, das den Walter Rau Lebensmittelwerken besonders am Herzen liegt. Daher unterstützen wir mit unserer Marke Deli Reform den SOS-Kinderdorf e.V. seit 2014“, so Deli Reform Brand Managerin Birgit Janke.

Die Walter Rau Lebensmittelwerke GmbH blickt auf eine über 110-jährige Tradition als Hersteller hochwertiger Margarineprodukte, Speisefette und -öle zurück. Die Marke Deli Reform steht seit 1959 für gesunde pflanzliche Öle und Fette in der Ernährung und setzt sich seit jeher für eine natürliche und ausgewogene Ernährung ein.