Komm, wir schaffen das gemeinsam!

Beratung

SOS-Kinderdorf hilft Migrantinnen dabei, Deutsch zu lernen

Frauen und Müttern die erst kürzlich nach Deutschland gekommen sind fällt es aufgrund fehlender Sprachkenntnisse häufig schwer, sich in dem für sie neuen Land zu orientieren. Neben alltäglichen Sprachschwierigkeiten, sind es vor allem die sprachlichen  Hürden bei der Arbeitssuche und der Schulbegleitung der Kinder, die das Ankommen und „sich-zu-Hause“ fühlen erschweren. So ist es oft nicht möglich, dass die Mütter ihre Kinder bei den Hausaufgaben unterstützen oder Gespräche mit den Lehrern führen.
In dem Projekt „Meine Mama lernt Deutsch“ bekommen Migrantinnen die Möglichkeit, erste Schritte in der deutschen Sprache zu gehen, während ihre Kinder im SOS-Kinderdorf-Zentrum betreut werden. Der Kurs findet zweimal die Woche statt und beinhaltet jeweils zwei Unterrichtseinheiten á 45 Minuten. Insgesamt können 15 Frauen an den Kurs teilnehmen, der über 23,5 Wochen stattfindet.
Die Mütter lernen nicht nur die Sprache, sondern haben im SOS-Kinderdorf-Zentrum auch den direkten Zugang zu den Angeboten des Vereins. Sie können andere Familien kennen lernen und die Beratungs-, Bildungs- und Gesundheitsangebote des Zentrums nutzen. Aufgrund der großen Nachfrage, finden zwei Kurse „Meine Mama lernt Deutsch“ pro Halbjahr statt.

Gewusst?

Seit 1975 bietet das SOS-Kinderdorf Bremen Kindern, Jugendlichen und Familien Hilfe und Unterstützung. In unseren stationären Wohngruppen leben Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichsten Gründen zeitweise nicht in der eigenen Familie leben können. Aktuell haben wir eine Kinder-, eine Mädchen- und zwei Jugendwohngruppen. Seit Juli 2015 haben wir außerdem eine interkulturelle Wohngemeinschaft für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge.

In unserer therapeutischen Wohngruppe leben junge Erwachsene mit psychischen Erkrankungen. Wir unterstützen die Betreuten mit ambulanten und flexiblen Hilfen, so dass diese ihr Leben selbständig meistern können.

Wir kooperieren mit zwei Grundschulen in Bremen, begleiten Mütter und Väter in Elternkursen bei der Kindererziehung und unterstützen Familien in Krisensituationen mit der sozialpädagogischen Familienhilfe. Seit August 2016 betreuen wir zusätzlich 50 Krippen und Kita Kinder im Stadtteil Huckelriede.


Ihre Spende ist wichtig!

© claire cordier - Fotolia

Helfen Sie Müttern gemeinsam mit ihren Kindern einen guten Start in Deutschland zu ermöglichen!

Jetzt spenden