Kranzspende

Schenken Sie Hoffnung

Machen Sie einen Abschied tröstlicher und bitten Sie Ihre Gäste anstelle von Blumen und Kränzen um Spenden für die Schützlinge von SOS-Kinderdorf. 

Ein neuer Anfang

Unsere Infobroschüre
Ein Strauß Blumen vor einem Grabstein
Ihr Gewinn
Schenken Sie Kindern in Not bessere Zukunftschancen
Gutes tun ist oft im Sinne des Verstorbenen
Anderen zu helfen kann tröstlich sein

Aus Trauer wird Hoffnung

Den Tod eines geliebten Menschen kann nichts und niemand erträglicher machen. Aber manchmal kann ein Abschied tröstlicher sein, wenn Sie ihn mit etwas Hoffnungsvollem verbinden. Zum Beispiel mit einer Kranzspende anlässlich der Trauerfeier.

Hinterbliebene bitten dabei anstelle von Blumen oder Kränzen um Spenden für SOS-Kinderdorf. So erhalten Kinder und Jugendliche, die auf Hilfe angewiesen sind, die Chance auf eine bessere Zukunft.

Kranzspende – so funktioniert es:

1. Kontaktaufnahme mit unserem Service-Team

Nehmen Sie bitte vorab Kontakt mit uns auf und informieren Sie ggf. den Bestatter, wenn Sie SOS-Kinderdorf anlässlich einer Trauerfeier bedenken wollen. Unsere Kontakte finden nebenstehend.

Sollten Sie außerdem Fragen zur Kranzspende haben, beantworten wir Ihnen diese selbstverständlich ebenfalls gerne per E-Mail oder natürlich auch telefonisch. Wir rufen Sie auch gerne zurück: Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8:30 bis 15:30 Uhr und Freitag zwischen 8:30 und 14 Uhr. Geben Sie uns dazu bitte eine Telefonnummer durch, unter der wir Sie zu diesen Zeiten erreichen.

2. Vorabinformation in der Traueranzeige

Wichtig ist außerdem, bereits in der Traueranzeige auf die Bitte um eine Spende für SOS-Kinderdorf an Stelle von Blumen oder Kränzen hinzuweisen.

3. Konto und Verwendungszwecks

Hinweis an die Trauergäste:

Nennen Sie in der Anzeige bitte auch unser Anlass-Sonderkonto und als Stichwort den Vor- und Nachnamen des Verstorbenen als Verwendungszweck für die Überweisungen. Nur so können wir die Spenden eindeutig zuordnen.

Hinweis an unser Service-Team:

Bitte teilen Sie uns telefonisch oder über das Kontaktformular den Vor- und Nachnamen sowie die Anschrift der oder des Verstorbenen mit, den Termin der Trauerfeier und die Kondolenzanschrift. Gerne können Sie uns auch eine Kopie der Traueranzeige senden.

4. Dankschreiben und Zuwendungsbestätigung

Etwa vier bis sechs Wochen nach der Beisetzung erhalten Sie von uns eine Auflistung der Personen, die uns anlässlich des Trauerfalls eine Spende überwiesen haben. Bitte beachten Sie, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Einzelbeträge nennen dürfen.


Ist uns die Anschrift der einzelnen Spender bekannt, senden wir diesen ein Dankschreiben und ggf. eine Zuwendungsbestätigung. Über Sammelbeträge dürfen wir gemäß Vorschriften des Finanzamtes keine Zuwendungsbestätigungen für Angehörige ausstellen. Überweisungen durch Dritte können nur auf den Überweisenden quittiert werden.

Kranzspende-Sonderkonto

Donner & Reuschel Bank

IBAN DE22 2003 0300 0122 5777 00
BIC CHDBDEHHXXX

Bei Überweisungen bitte unbedingt das Stichwort Ihrer Spendenaktion und Ihren Namen angeben. Danke!

Unser gemeinsames Ziel:

Menschen mit Behinderung und Seniorenkönnen selbstbestimmt und mit Freude leben

Wie wir das schaffen?

Die drei SOS-Dorfgemeinschaften bieten Menschen mit körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen einen Ort, an dem sie leben und arbeiten können – solange sie das wünschen. Rund 250 Menschen mit Behinderungen sind in den Dorfgemeinschaften zuhause und führen dort ein möglichst selbstständiges Leben.

  • Wohnen: Die Bewohner leben zusammen in Hausgemeinschaften von bis zu acht Bewohnern. Sie werden von einem Hauselternpaar betreut. Das Leben und Wohnen ist so gestaltet, dass jedes Mitglied sowohl Privatsphäre hat als auch Geborgenheit genießt und bestimmte Aufgaben übernimmt.
  • Arbeiten: Alle SOS-Dorfgemeinschaften sind zertifizierte Ökobetriebe, die Lebensmittel produzieren und handwerkliche Produkte in den dorfeigenen Werkstätten herstellen. Die Arbeitsbereiche für die Betreuten reichen von der Landwirtschaft über handwerkliche Tätigkeiten bis zur Arbeit im dorfeigenen Laden. Die überschaubaren Strukturen der Dorfgemeinschaften ermöglichen es den Bewohnern, in unterschiedliche Lebens- und Beschäftigungsbereiche hineinzuwachsen.
  • Kunst und Kultur: Das musisch-künstlerische Erleben und Gestalten ist ein wichtiger Bestandteil im Leben der Dorfbewohner. Regelmäßige Aufführungen selbst erarbeiteter Musik- oder Theaterstücke gehören ebenso zum Dorfleben dazu wie die Auftritte externer Künstler.

Nils Peuntner

Die eigene Bude aufräumen, pünktlich auf Arbeit sein, mit Freunden Spaß haben und die große Liebe finden: Nils‘ Leben ist gewöhnlich und das ist etwas ganz Besonderes.

Nils' Geschichte lesen

Fragen und Antworten zum Thema Kranzspende

Warum ist ein Kennwort für meine Aktion wichtig?

Bitte denken Sie in jedem Fall daran, Ihrer Überweisung ein Kennwort zu geben, da sonst die eindeutige Zuordnung der eingehenden Spende(n) zu Ihrer Aktion schwierig wird. Am besten verwenden Sie als Kennwort den Vor- und Zunamen des oder der Verstorbenen.

Wann werde ich über den Spendeneingang informiert?

Unser Team informiert Sie gerne ca. 4-6 Wochen nach Aktionsstart.

Kann ich die Beträge der einzelnen Spender einsehen?

Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir Ihnen keine Einzelbeträge nennen, teilen Ihnen aber den Gesamtbetrag Ihrer Aktion mit.

Ab welchem Betrag erhalte ich eine Zuwendungsbestätigung?

Ab 200,01 Euro wird Ihnen automatisch eine Zuwendungsbestätigung ausgestellt, bei niedrigeren Beträgen reicht der Einzahlungsbeleg als Nachweis. Wir schicken aber bei vollständiger Adresse an jeden Spender ein Dankschreiben.

Kann ich die Spenden zweckgebunden einem bestimmten Projekt oder einer SOS-Einrichtung zukommen lassen?

Wer spendet, will helfen und Gutes bewirken; mitunter nach Absprache mit unserem Anlass-Team auch gezielt zugunsten einer bestimmten SOS-Einrichtung. Bei SOS-Kinderdorf führen wir genau Buch darüber, dass diese zweckgebundenen Spenden wie vorgesehen zum Einsatz kommen. Aber was geschieht, wenn die Spendeneinnahmen im Einzelfall über den Finanzierungsbedarf des einzelnen Projekts hinausgehen? Das Gesetz erlaubt es dann zwar, die Spenden für andere dringende SOS-Projekte zu verwenden. Doch die Spender müssen in diesem Fall über die alternative Verwendung ihrer Spende informiert werden.

Ungebundene Spenden erhöhen die Bewegungsfreiheit

Die Korrespondenz und Abstimmung mit dem Spender bedeutet einen erhöhten Verwaltungsaufwand und damit mehr Kosten. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI), das die derzeit umfassendste Spendenprüfung in Deutschland vornimmt, empfiehlt daher in seinen „Spenden-Tipps“, zweckgebundene Spenden nur ausnahmsweise einzusetzen. Bzw. wirklich nur dann, wenn die begünstigte Organisation diese Spendenform in besonderen Fällen empfiehlt.
Am effizientesten kann man deshalb mit ungebundenen Spenden helfen. Das heißt, Spenderinnen und Spender verzichten darauf, einen konkreten Verwendungszweck zu benennen. „Für SOS-Kinderdorf ist das die beste Möglichkeit, sehr effizient zu helfen“, sagt Christine Rust, Leiterin Direktmarketing bei SOS. „Denn so können wir das Geld schnell und flexibel jeweils dort einsetzen, wo es am dringendsten gebraucht wird und dabei die Verwaltungskosten niedrig halten.“