SOS-Kinderdorf engagiert sich für Kinder in Asien

Ein phillipinisches Mädchen beim Essen

SOS-Kinderdorf hilft Kindern in Asien und ihren Familien, wieder auf eigenen Füßen zu stehen.

Zwischen wirtschaftlichem Aufschwung und sozialen Problemen

Die wirtschaftlichen Verhältnisse in Asien reichen von hochentwickelten Industrienationen bis hin zu Entwicklungsländern, in denen ein Großteil der Bevölkerung unterhalb der absoluten Armutsgrenze lebt. In den meisten asiatischen Ländern der ehemaligen Sowjetunion hat der politische und wirtschaftliche Wandel vieles zum Positiven verändert. Doch gerade armen Familien geht es heute oft noch schlechter als vor 20 Jahren: Die Infrastruktur ist schlecht, Korruption und Misswirtschaft sind in vielen Ländern weit verbreitet. Im täglichen Kampf gegen Arbeitslosigkeit und Armut sehen sich viele verzweifelte Eltern nicht mehr in der Lage, für ihre Kinder zu sorgen.
Auch in vielen anderen Ländern in Asien ist die wirtschaftliche Lage ernst. Die Armut treibt viele Bewohner in die Städte. In Folge der Landflucht zerfallen die traditionellen Familienverbände. Auch Naturkatastrophen wie z.B. der Taifun Haiyan auf den Philippinen fordern immer wieder Opfer. Unzählige Menschen verlieren binnen Minuten ihre Angehörigen und ihr Zuhause.

Wir helfen Kindern und Jugendlichen in Asien und ihren Familien, wieder auf eigenen Füßen zu stehen

Menschen, die in Armut leben, unterstützen wir zum Beispiel im Rahmen von Familienstärkungsprogrammen. Dort lernen die Betroffenen, nach und nach wieder auf eigenen Füßen zu stehen. Junge Menschen finden in unseren Jugendeinrichtungen kompetente Ansprechpartner und Starthilfe für ihren Weg in eine selbstbestimmte Zukunft. Außerdem unterstützen wir gezielt die Opfer von Naturkatastrophen, die auf schnelle und effiziente Hilfe angewiesen sind. Wir versorgen die Menschen mit dem Nötigsten wie Grundnahrungsmitteln, Medikamenten und Kleidung, helfen bei der Suche nach vermissten Angehörigen und unterstützen die Menschen langfristig beim Wiederaufbau ihrer Häuser.

Weltweit ist SOS-Kinderdorf

in über 130 Ländern aktiv

Weltkarte

In diesen Ländern in Asien hilft SOS-Kinderdorf

Sie möchten sich gezielt über ein Land informieren, in dem SOS-Kinderdorf hilft? Hier können Sie sich unsere Informations-Broschüren herunterladen. Klicken Sie dazu einfach auf das Land, für das Sie sich interessieren.

Informationen zum Kontinent

Asien ist der größte Kontinent der Erde. Rechnet man Russland komplett dazu, umfasst Asien mit etwa 44 Millionen Quadratkilometern ein Drittel der gesamten Landfläche der Erde. Die 52 Länder Asiens erstrecken sich von der Sinai-Halbinsel, Russland und der Türkei im Westen bis nach Japan im Osten und von Sibirien im Norden bis nach Indonesien im Süden. Um die vier Milliarden Menschen – das entspricht 60 Prozent der Weltbevölkerung – leben auf dem asiatischen Kontinent.

Aufgrund der riesigen Fläche sind auch die klimatischen Verhältnisse in Asien sehr vielfältig – von Tundra über Steppenlandschaften und tropischem Regenwald bis hin zu Wüsten (z.B. Wüste Gobi im Gebiet China/Mongolei). Asien gilt als Entstehungsort aller Weltreligionen. Der Lebensstandard in den einzelnen Ländern ist aufgrund des riesigen Gebietes jedoch sehr unterschiedlich.

Dank Ihnen finden Menschen, die in Armut leben, zurück in ein eigenständiges Leben

So vielfältig wie der asiatische Kontinent, so unterschiedlich sind auch die Angebote, mit denen SOS-Kinderdorf in Asien hilft. Neben zahlreichen SOS-Kinderdörfern, Kindergärten, Schulen und Jugendeinrichtungen vier asiatischen Ländern unterhält SOS-Kinderdorf bei Bedarf auch in Form von Soforthilfe- und Krisenprogrammen. Dank vieler Spenden erhalten Menschen, was sie am Nötigsten brauchen und finden zurück in ein eigenständiges Leben.

Junger Filippino mit Pflaster auf der Stirn

Körperlich geht es Jay Keam wieder gut. Die Kopfwunde, die sich der 8-Jährige zugezogen hat, als er im November 2013 vom Hochwasser mitgerissen wurde, ist fast verheilt. Nur eine kleine Narbe ist noch zu sehen. Doch die schrecklichen Erinnerungen in seinem Kopf wollten sich nicht vertreiben lassen – bis ein Nothilfeteam vor Ort auf eine ganz besondere Idee kam.

Jay Keams ganze Geschichte lesen

SOS-Paten gesucht!

Helfen Sie Kindern wie Mouna mit Ihrer Patenschaft!

Sie werden gebraucht! Helfen Sie mit einer Patenschaft nachhaltig, indem Sie einem elternlosen Mädchen oder Jungen eine hoffnungsvolle Zukunft schenken.

Jetzt informieren