Hilfe für Kinder in Afrika und ihre Familien

Eine SOS-Kinderdorffamilie aus Äthiopien

SOS-Kinderdorf hilft in 15 Ländern in Afrika, damit Kinder die Chance auf eine Zukunft haben.

Armut, Kriege und Krankheiten zerstören die Zukunft von unzähligen Familien in Afrika

Die wirtschaftliche und politische Lage in vielen afrikanischen Ländern ist ernst: Große Teile der Bevölkerung sind arbeitslos und hungern. Dürreperioden und Konflikte führen immer wieder zu verheerenden Hungerkatastrophen, viele Kinder leiden unter Mangelernährung und fehlender medizinischer Versorgung. Krankheiten wie AIDS zerstören die Zukunft von unzähligen Familien. In einigen Ländern ist die Kindersterblichkeit so hoch, dass eins von zehn Kindern seinen fünften Geburtstag nicht erlebt. Kinder müssen den Tod ihrer Eltern mit ansehen und allein ums Überleben kämpfen. Vielfach fehlt es an Bildungsmöglichkeiten und einer echten Chance auf eine Zukunft.

Ein sicheres und liebevolles Zuhause für Kinder

Im SOS-Kinderdorf wachsen die Kinder trotz schwerer Schicksalsschläge in einem sicheren Zuhause auf und können eine Schule besuchen. Bis ins Jugendalter bleiben sie im Kinderdorf, betreut von einer SOS-Kinderdorfmutter. Anschließend wechseln die jungen Menschen in eine SOS-Jugendeinrichtung, wo sie behutsam auf ein selbständiges Leben vorbereitet werden.

Weltweit ist SOS-Kinderdorf

in über 130 Ländern aktiv

Weltkarte

In diesen Ländern in Afrika hilft SOS-Kinderdorf

Sie möchten sich gezielt über ein Land informieren, in dem SOS-Kinderdorf hilft? Hier können Sie sich unsere Informations-Broschüren herunterladen. Klicken Sie dazu einfach auf das Land, für das Sie sich interessieren.

Informationen zum Kontinent

Der Kontinent Afrika erstreckt sich auf über 30 Millionen Quadratkilometer – das entspricht etwa einem Fünftel der gesamten Landfläche der Erde. Die Vegetation Afrikas wird geprägt von Wüste im Norden (Sahara), tropischem Regenwald in Zentral- und Westafrika, der Namibwüste im Südwesten und riesigen Savannengebieten im Südosten. Im Jahre 2006 schätzten Demografen die Bevölkerungszahl der 53 Staaten Afrikas auf 924 Millionen Menschen. Diese gehören unzähligen unterschiedlichen Stämmen und Völkern an, zwischen denen es immer wieder zu Konflikten und Kriegen kommt. Die Kinder in Afrika sind dabei oft die ersten Leidtragenden. Die meisten der afrikanischen SOS-Kinderdorf-Einrichtungen, die der SOS-Kinderdorf e.V. fördert, befinden sich südlich der Sahara.

Dank Ihnen kann SOS-Kinderdorf Familien helfen, die in Not geraten sind

Mit Hilfe Ihrer Spende oder Patenschaft können wir in Afrika SOS-Kinderdörfer, Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Schulen, Berufsausbildungszentren, Medizinische Zentren und Sozialzentren in 15 Ländern unterstützen. SOS-Familienstärkungsprogramme richten sich gezielt an Familien, die in Not geraten sind und helfen zum Beispiel mit Lebensmittelpaketen, der Übernahme von Schulgebühren, Beratung bei der Suche nach Ausbildungsplätzen, finanzieller Unterstützung, medizinischer und psychologischer Betreuung.

Neues Dokument

Dank Ihrer Hilfe können wir vielfach helfen! Zum Beispiel Kindern wie dem 5-jährigen Farias aus Burundi. Bereits als Baby kam er völlig unterernährt in das SOS-Kinderdorf Rutana. SOS-Kinderdorfmutter Agnes päppelte Farias auf. Heute ist er ein selbstbewusster und glücklicher Junge, der gern zur Schule geht.

Farias' Geschichte lesen

SOS-Paten gesucht!

Helfen Sie Kindern wie Mouna mit Ihrer Patenschaft!

Sie werden gebraucht! Helfen Sie mit einer Patenschaft nachhaltig, indem Sie einem elternlosen Mädchen oder Jungen eine hoffnungsvolle Zukunft schenken.

Jetzt informieren