Wir stärken Kinder

Kinder für ihre Zukunft stark zu machen und Ihnen Chancen zu eröffnen ist eine der größten Aufgaben unserer Gesellschaft

Sport ist dabei ein wesentlicher Bestandteil: Sport bereitet Kinder auf wichtige Herausforderungen im Leben vor – allein oder in der Gemeinschaft. Sie lernen, Verantwortung zu übernehmen – für sich und für andere. Für Kinder und Jugendliche, die in einem SOS-Kinderdorf aufwachsen, sind diese Erfahrungen ganz besonders wertvoll.

Unsere Botschafter

Olympiasieger Julius Brink zu Gast im SOS-Kinderdorf Bild vergrößern

Olympiasieger Julius Brink zu Gast im SOS-Kinderdorf

Ehemalige und aktive Sportler aus verschiedenen Bereichen sind regelmäßig zu Gast in den SOS-Kinderdörfern oder laden die Kinder zu Sportveranstaltungen ein. Neben Julius Brink, Olympiasieger im Beachvolleyball 2012, sind auch die olympischen und paralympischen Sportler  Jana Teschke (Hockey), Martyna Trajdos (Judo), Eric Johannesen (Rudern), Heiko Kröger (Segeln) und Maya Lindholm (Rollstuhlbasketball) aktiv für „Wir stärken Kinder“.

Unsere Verantwortung

SOS-Kinderdorf bietet Kindern in Not ein Zuhause. In SOS-Kinderdörfern wachsen Kinder, deren leibliche Eltern sich aus verschiedenen Gründen nicht um sie kümmern können, in einem familiären Umfeld auf. Durch die Initiative „Wir stärken Kinder“ schaffen wir Anreize für die Kinder aus den SOS-Kinderdörfern, um mehr Sport zu treiben und verbessern die sportlichen Möglichkeiten der Kinder im SOS-Kinderdorf. Sportdeutschland.tv nutzt seine digitalen Sportplattformen,  Sportproduktionen und sein Management von Nachwuchs- und Profisportlern, um Sportler für das Engagement für „Wir stärken Kinder“ zu gewinnen.

Unsere Projekte

Die über „Wir stärken Kinder“ gesammelten Spender werden für Sportprojekte in deutschen SOS-Kinderdörfern verwendet. So konnte im vergangenen Jahr bereits ein neuer Sportplatz im SOS-Kinderdorf Worpswede in Betrieb genommen werden. Auf dem Multifunktionsplatz können die Kinder seitdem ihren Bewegungsdrang mit viel Spaß und Freude ausleben.

Mehr über die Initiative erfahren Sie auf der Internetseite www.wirstärkenkinder.de