15. 10. 2014Quelle: Ute Friedrich

Weltkindertag 2014

Viele spannende Aktionen warteten am Stand von SOS-Kinderdorf

Viele spannende Aktionen warteten am Stand von SOS-Kinderdorf

"In einer Stunde Spiel kann der Mensch mehr lernen als in einem ganzen Leben Gespräch.“
PLATON

Es ist mittlerweile schon zu einer guten Tradition geworden, dass das SOS-Kinderdorf Sauerland den Deutschen Kinderschutzbund der Stadt Lüdenscheid am Weltkindertag mit unterschiedlichen Aktionen unterstützt.

Unser Ziel war es dieses Jahr,  die Innenstadt von Lüdenscheid voller fröhlicher und begeisterter Kinder zu zaubern – und dass das gelang, davon konnte sich jeder selbst überzeugen. Zwei Kinder-und Jugendeinrichtungen des CVJM, zahlreiche  Kindergärten der Stadt, die Verkehrswacht Lüdenscheid,  Familienzentren aus den Stadtgebieten und nicht zuletzt  der Kölner Spielezirkus boten ein buntes Programm für die Kinder an. Dabei waren Geschicklichkeitsspiele, Experimente mit Wasser, eine Feuerschow, Kistenklettern, Bobbycarrennen, ein weihnachtliches Fotoschooting, Schminken, Gesang und Akrobatik. Das alles stieß  bei dem jungen Publikum auf sehr viel Zuspruch. Wer aber eine Verschnaufpause  oder eine kräftige Stärkung brauchte hatte ebenfalls die Gelegenheit dazu. Leckere frisch gebackene Waffeln, heiße Würstchen, köstlicher Kuchen, Popcorn und eine große Getränkeauswahl  zu moderaten Preisen luden zum Verweilen ein. 

Jede Menge Spiele und Basteleien

Jill Jacobs, Fabienne Brecher und Ute Friedrich, Mitarbeiterinnen aus dem SOS-Kinderdorf Sauerland, boten den Kindern „Löffelgolf“,  Duft-und Hör-Memories, Mandalas und  niedliche Pappigel zum Selberbasteln an ihrem Stand an. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie dabei  von Sarah Nowak, Ricarda Seegreber  und Georgie Franklin, die zurzeit ihr Praktikum im SOS- Kinderdorf ableisten. Nach der offiziellen Eröffnung durch Uwe Hindrichs, den Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Lüdenscheid, konnten die Kinder  den Marktplatz endlich mit den vielen Angeboten in Beschlag  nehmen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr – da sind wir ganz sicher wieder dabei!

Hintergrundinformation

Der Kindertag wird weltweit begangen, um auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Die Art seiner Ausrichtung reicht von einem Feiertag für Kinder bis zu politischen Aktionen, die die Kinderrechte in das öffentliche Bewusstsein rücken sollen, um diese besser durchzusetzen. Erste Ideen reichen auf das Jahr 1920 zurück. Die Türkei führte bereits 1920 zugleich mit der Staatsgründung den Tag des Kindes ein. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beauftragte 1954 das Kinderhilfswerk UNICEF mit der Ausrichtung eines Weltkindertages. Jeder Staat soll einen Tag zum sogenannten Weltkindertag erklären. Damit soll ein weltweites Zeichen für Kinderrechte gesetzt werden. Laut UNICEF ist der Weltkindertag „Anlass für Informationen, Diskussionen und Gedanken über die Situation aller Kinder dieser Welt“.
Quelle: Wikipedia