15. 09. 2017

Natur erleben in der Waldkindergarten-Gruppe

Neugierig wird die neue Hütte im Wald inspiziert

Neugierig wird die neue Hütte im Wald inspiziert

Die integrative Kindertagesstätte "Hermann Gmeiner" in Grimmen hat zum Start des neuen Kindergartenjahres ihre Pforten für 15 neue Kinder in einer ganz besonderen Gruppe geöffnet.

Die Dorfgemeinschaft Grimmen bietet eine neue Waldkindergarten-Gruppe an Bild vergrößern

Die Dorfgemeinschaft Grimmen bietet eine neue Waldkindergarten-Gruppe an

Im Wald der SOS Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden wurde mit vielen fleißigen Helfern ein Gruppenraum erschaffen, an dem die Kinder ganzjährig in einer Natur- und Waldkindergartengruppe betreut werden können. Mit zwei Erzieherinnen können die Kinder fortan die Umgebung der Dorfgemeinschaft mit den Feldern, Wiesen und dem Wald sowie den Werkstattbereichen und der gesamten Umgebung erkunden. Für kühlere Zeiten steht den Kindern eine Schutzhütte mit gemütlichem Bollerofen zur Verfügung und sollte das Wetter auch einmal so umschlagen, dass das Betreten des Waldes nicht möglich sein darf, haben die Kinder in einem Wohnhaus einen Bereich als Gruppenraum zur Verfügung.
Zur Eröffnung am Freitag kamen viele interessierte Eltern und Großeltern, der zuständige Förster für dieses Revier und fast alle Kinder der Gruppe. Gemeinsam ging es dann vom Treffpunkt auf dem Rundweg zum neuen Gruppenplatz. Hier wurde mit allen Kindern und Erzieherinnen ein rotes Band zerschnitten und das neue Projekt eröffnet. Neugierig erkundeten Groß und Klein das neue Areal, die Hütte und insbesondere das Toilettenhäuschen ganz aus Holz mitten im Wald. Schon am ersten Tag wurden fleißig Ideen geschmiedet, was alles noch entstehen kann und wohin diese besondere Reise geht.

Die Gruppe hat eine spannende Zeit vor sich. Auch die Kinder der Kindertagesstätte freuen sich bereits auf ihre ersten Besuche im Wald und bei der neuen Gruppe. Die wöchentlich stattfindenden "Dorftage" werden bereits sehnsüchtig erwartet um gucken zu können, was die "Dorfkäfer" machen und wie sie sich einrichten werden. Wir freuen uns, als erste Einrichtung im Landkreis, dieses besondere Konzept anbieten zu können und dass dieses so positiv angenommen und unterstützt wurde.