12. 11. 2012

Bundesweiter Vorlesetag

Erzieherin liest Kindern vor

Bereits zum neunten Mal findet am 16. November der bundesweite Vorlesetag statt. Die gemeinsame Initiative der  ZEIT, Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn ist mit mehr als 12.000 Vorlese-Aktionen das größte Vorlesefest Deutschlands.
Das Bremer SOS-Kinderdorf Zentrum beteiligt sich in diesem Jahr mit einem vielfältigen Programm. Dass Bremen beim Ländervergleich von Viertklässlern Schlusslicht geworden ist, zeigt, wie wichtig es ist, Kinder mit solchen Initiativen zum Lesen zu animieren.
Bereits in den ersten Lebensjahren können die sprachlichen Fähigkeiten, die für den späteren Schulerfolg unerlässlich sind, durch Vorlesen und das Erzählen von Geschichten unterstützt werden. Lesen fördert nicht nur das Sprachvermögen, es regt auch die Fantasie und die Kreativität an.

Das SOS-Kinderdorf-Zentrum Bremen startet am 16. November um 10:00 Uhr mit einem Kinderbuchflohmarkt bevor um 11:00 Uhr die erste Lesung startet.

Mehr Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite der SOS-Kinder- und Jugendhilfen Bremen.

In unserem Schwerpunkttema "Lesen macht stark", erfahren Sie, was in den SOS-Gemeinschaften getan wird, um Kindern und Jugendlichen, die Freude am Lesen zu vermitteln. Denn: Gute Geschichten machen stark fürs Leben.

Auch im Familienzentrum Süd des SOS-Hilfeverbunds Wilhelmshavens wird vorgelesen:

  • Am Vormittag von 10:00 Uhr – 10:45 Uhr lesen Mitarbeiterinnen des Familienzentrums  „Hexengeschichten“ vor.
  • Tobias Feyen, Kontaktbeamter der Polizei für die Südstadt, liest um 15.00 Uhr spannende Ratekrimis im Bauwagen auf dem Banter Markt vor.
  • Katharina Guleikoff, Radio Jade Moderatorin liest um 16.00 Uhr vor. 
  • Carola Unser, Leiterin der Jungen Landesbühne liest um 17:00 Uhr aus dem Buch von Michael Ende, "Der Wunschpunsch" vor.


Die Kinder und Eltern können sich bei einem Glas Wunschpunsch eine kleine Lesekostprobe vorlesen lassen. Der Wunschpunsch wird auch in diesem Jahr als Weihnachtstheaterstück vorgeführt.

Über den Vorlesetag hinaus können die Kinder aus dem Stadtteil jeden Mittwoch von 16:00 Uhr – 17:00 Uhr mit den Lesepatinnen des Familienzentrums in der offenen Lesewerkstatt lesen oder sich etwas vorlesen lassen. Die Kinder erhalten Hilfe und Unterstützung beim Lesen, auch die Eltern können sich informieren und beraten lassen. Denn: Vorlesen fördert die Sprachfähigkeit und die Lesekompetenz, erweitert das Wissen der Kinder, weckt die Kreativität und bringt viel Spaß!

Zur Internetseite des SOS-Hilfeverbund Wilhelmshaven