29. 11. 2013

SOS-Kinderdorfkinder spenden für Philippinen

Michelle und Celina mit Geschenkspenden-Urkunde

„Von Kindern für Kinder“: Michelle (links) und Celina sammeln für das philippinische SOS-Kinderdorf Tacloban

 

Michelle (16 Jahre) und Celina (11 Jahre) aus dem SOS-Kinderdorf Pfalz in Eisenberg haben die Bilder und Berichte über die gewaltigen Verwüstungen, die der Taifun "Haiyan“ auf den Philippinen anrichtete, sehr berührt. Sie fanden heraus, dass es auf den Philippinen in Tacloban ein SOS-Kinderdorf gibt, das völlig zerstört wurde. Die 150 SOS-Kinder mussten vor der Sturmflut auf die Dächer flüchten, kamen jedoch mit dem Schrecken davon. Auch hunderte Familien aus der Nachbarschaft suchten während des verheerenden Unwetters im SOS-Kinderdorf Zuflucht.

Michelle und Celina machen sich Sorgen: „Stell' dir mal vor, unser Kinderdorf wäre so kaputt! Die haben ja wirklich gar nichts mehr.“ Diese Gedanken brachten die beiden Mädchen auf die Idee, eine Spendenaktion durchzuführen: „Wenn jedes Kinderdorfkind mindestens 1 € von seinem Taschengeld spendet, dann können wir es schaffen, für die Kinder aus dem SOS Kinderdorf Tacloban 100 € zusammen zu bekommen.“

Danke-Herz Bild vergrößern

Hoch motiviert und mit ihrem Ziel vor Augen verfassten die beiden Jugendlichen einen Infobrief und verteilten diesen im SOS-Kinderdorf. Außerdem beschlossen sie, die Marmelade, die sie in den Herbstferien gekocht hatten, zu verkaufen und auch dieses Geld nach Tacloban zu schicken.
Als Dank schenkten die Mädchen jedem, der etwas spendete, ein selbstgebackenes Lebkuchenherz mit einem „DANKE!“ Fähnchen.

638 € ist die stolze Summe, die Michelle und Celina einsammeln konnten. „Mit einer so hohen Spendensumme haben wir nie gerechnet!“ freuen sich die beiden Jugendlichen. Glücklich erzählen beide davon, und dass die Kinder häufig viel mehr als nur“1 € von ihrem Taschengeld gespendet haben und dass immer mehr Erwachsene mithelfen wollten.
Alle Kinder und Jugendlichen, die Kinderdorfmütter und die Erwachsenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SOS Kinderdorf Pfalz haben gemeinsam dazu beigetragen, dass das SOS-Kinderdorf in Tacloban bald wieder aufgebaut werden kann.

Wenn auch Sie den Aufbau des SOS-Kinderdorfs Tacloban und die Nothilfe vor Ort mit Ihrer Spende unterstützen wollen können sie dies gleich hier tun.

SOS-NOTHILFE

Ein Mädchen mit Kuscheltier

Nur Ihre Hilfe macht die Arbeit von SOS-Kinderdorf möglich! Mit einer Nothilfe-Spende sorgen Sie dafür, dass wir in Krisenregionen schnell vor Ort sein und die Kinder und Familien unterstützen können.

Jetzt informieren

Unmittelbar nach dem Abklingen des Taifuns begannen die einheimischen SOS-Mitarbeiter mit der Nothilfe vor Ort. Sie versorgen Kinder und Familien im Katastrophengebiet mit Trinkwasser, Nahrungsmitteln, Kleidung und Medikamenten. Im SOS-Kinderdorf Tacloban werden Kinder aufgenommen, die während der Katastrophe ihre Eltern verloren haben oder im Chaos von ihnen getrennt wurden. Auch obdachlose Familien finden dort Zuflucht. Gemeinsam mit den anderen sieben philippinischen SOS-Kinderdörfer helfen sie den Opfern des Taifun "Haiyan“.