09. 02. 2015

60 Jahre SOS-Kinderdorf Deutschland

Ein schöne Finale von "SOS in der Manege"

Auftakt zum Jubiläumsjahr: „SOS in der Manege“ 

SOS-Kinderdorf Deutschland wird 60 Jahre alt. Zeit, sich bei Unterstützern zu bedanken und weitere Spenden für den guten Zweck zu sammeln. Ins Jubiläumsjahr 2015 startete SOS-Kinderdorf mit der Veranstaltung „SOS in der Manege“ am 8. Februar in Schuhbecks teatro in München. Bei der Geburtstagsfeier zu Gast waren langjährige Spender ebenso wie SOS-Kinderdorfkinder, der Kinderchor aus dem SOS-Kinderdorf Schwarzwald, SOS-Kinderdorfmütter, zahlreiche SOS-Botschafter sowie Auszubildende des SOS-Kinderdorfs Nürnberg.

Als der Medizinstudent Hermann Gmeiner am 8. Februar 1955 in München den SOS-Kinderdorf e.V. gründete, hatte er eine Vision: Kindern in Not ein Zuhause geben. Schon im darauffolgenden Jahr begannen in Dießen am Ammersee die Bauarbeiten zum ersten deutschen SOS-Kinderdorf. Wiederum zwei Jahre später zogen dort Familien ein. Seither sind in Deutschland mehr als zehntausend Kinder in SOS-Kinderdorffamilien aufgewachsen, im Jahr 2013 unterstützte der Verein in Deutschland über 95.000 Menschen.

SOS-Kinderdorf sagt Danke: Jubiläumsaktionen im Jahr 2015

Akrobatik bei SOS in der Manege Bild vergrößern

Akrobatik bei "SOS in der Manege"

Gmeiners Idee, dass jedem Kind ein liebevolles Zuhause gebührt, entstand vor 60 Jahren und ist heute immer noch aktuell. SOS-Kinderdorf ist ein modernes Hilfswerk, verwurzelt in einer universellen Idee. Dass der Verein seitdem hunderttausenden Kindern ein besseres Leben ermöglicht, verdankt er seinen zahlreichen Förderern. Deren Engagement würdigt SOS-Kinderdorf im Jubiläumsjahr mit zwölf Marktplatzveranstaltungen, u.a. in Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen. „Unsere Unterstützer haben es möglich gemacht, dass SOS-Kinderdorf so vielen vernachlässigten jungen Menschen Geborgenheit geben und sie auf ein selbstständiges Leben vorbereiten kann“, sagt Prof. Dr. Johannes Münder, Vorstandsvorsitzender von SOS-Kinderdorf e.V.

Manege frei für den guten Zweck

Jede Hilfe ist wichtig, um Kindern mit schweren Startbedingungen Chancengerechtigkeit zu ermöglichen. Um sich bei langjährigen Spendern und Freunden zu bedanken, lud SOS-Kinderdorf sie am 8. Februar zur Geburtstagsfeier in Schuhbecks teatro nach München ein. „Diese Menschen haben die Erfolgsgeschichte von SOS-Kinderdorf mitgestaltet. Deshalb möchten wir ihnen an diesem Abend – stellvertretend für alle Spender – besonders danken“, erklärte Münder. Unter dem Motto „SOS in der Manege“ wurden die Gäste in ihre eigene Kindheit zurückversetzt. Die Manege war frei für den Kinderchor aus dem SOS-Kinderdorf Schwarzwald, ebenso wie für SOS-Kinder und Kinderdorfmütter aus Thailand, Äthiopien und Dießen, die aus ihrem Alltag berichteten. Schauspielerin Uschi Glas, Schauspieler Friedrich von Thun und viele weitere prominente Gäste zeigten in der Arena ihre ganz persönlichen Zirkusnummern. Durch das Programm führte Fernsehmoderatorin und SOS-Kinderdorf-Botschafterin Nazan Eckes. Im Anschluss an die Zirkusdarbietungen erwartete die Gäste bayerisches Fingerfood, das Alfons Schuhbeck gemeinsam mit den Auszubildenden des SOS-Kinderdorfs Nürnberg zubereitet hatte.

Erleben Sie die besondere Atmosphäre dieses Abends im Video zur Veranstaltung, das Sie hier abrufen können.
Zum Video