07. 02. 2012

SOS-Nothilfe in Asien

Aktuelle Meldungen aus dem Ausland

Obdachlose Familien finden in der Mongolei Zuflucht im SOS-Kinderdorf.
Das Erdbeben auf den Philippinen verschont SOS-Kinderdorf-Einrichtungen

Mongolei: Schutz vor Eiseskälte

Endlich wieder ein schützendes Dach über dem Kopf Bild vergrößern

Endlich wieder ein schützendes Dach über dem Kopf

Obdachlos bei Temperaturen von bis zu 50 Grad unter Null: Nach einer Gasexplosion in einem neunstöckigen Haus in Darkhan in der Mongolei mussten unzählige Bewohner nachts bei extremer Kälte aus ihren Wohnungen fliehen. 36 Familien wurden von einer Sekunde auf die andere obdachlos – und das bei eisiger Kälte. Sechs Familien haben daraufhin im SOS-Kinderdorf Darkhan Zuflucht gefunden – darunter auch ein siebenmonatiges Baby. "Mein Sohn ist noch so klein – wie soll ich ihn bei dieser scheußlichen Kälte warm halten?", befürchtete Bayarma. "Draußen ist es 40 Grad Minus und kälter und wir wussten einfach nicht wohin", fügt Familienvater Naranbaatar hinzu, der mit seiner Frau und seinen drei Kindern ins Kinderdorf kam. "Wir sind sehr dankbar, dass wir hier eine warme und sichere Bleibe gefunden haben." In den zwei Mitarbeiter-Wohnungen im SOS-Kinderdorf können die Familien bleiben, bis ihre Wohnungen wieder instandgesetzt sind.

Aufatmen auf den Philippinen

Dieses Mächen lebt im SOS-Kinderdorf auf den Philippinen Bild vergrößern

Aufatmen nach dem Erdbeben

Bei dem schweren Erdbeben auf den Philippinen anfang dieses Jahres blieben alle SOS-Kinderdorf-Einrichtungen unversehrt. „Wir haben die Erdstösse zwar heftig gespürt, Wohnhäuser wurden aber nicht beschädigt – ganz anders als in den nahe gelegenen Städten, wo viele Gebäude in Schutt und Asche liegen“, berichten SOS-Kinderdorfmitarbeiter. Derzeit gibt es auf den Philippinen acht SOS-Kinderdörfer, sieben SOS-Jugendeinrichtungen, vier SOS-Kindergärten, zahlreiche SOS-Sozialzentren- und Programme und zwei SOS-Berufsbildungszentren.

SOS-NOTHILFE

Um bei Naturkatastrophen Kindern und Familien in den betroffenen Ländern rasch helfen zu können, gibt es die SOS-Nothilfe-Spende.
Sie können uns heute schon mit Ihrer Spende unterstützen – damit SOS-Kinderdorf im Katastrophenfall schnell und effektiv Nothilfe auf der ganzen Welt leisten kann.

SOS-NOTHILFE

Ein Mädchen mit Kuscheltier

Nur Ihre Hilfe macht die Arbeit von SOS-Kinderdorf möglich! Mit einer Nothilfe-Spende sorgen Sie dafür, dass wir in Krisenregionen schnell vor Ort sein und die Kinder und Familien unterstützen können.

Jetzt informieren

Ein wichtiger Hinweis: Im Ausnahmefall kann es nach öffentlichen Spendenaufrufen zu einem bestimmten Zweck zu der Situation kommen, dass für den konkreten Spendenzweck entweder zu viel Geld gespendet wurde oder wegen der projektbezogenen äußeren Umstände die Gelder nicht oder nicht zeitnah für den konkreten Spendenzweck eingesetzt werden können. Diese werden dann für ein vergleichbares Projekt, jedenfalls aber für satzungsmäßige Zwecke eingesetzt.