11. 06. 2015

SOS: Braunschweig ist ein Kinderdorf!

Muuetterzentrum Salzgitter.jpg

Weil jeder eine Familie braucht: Das Team aus dem SOS-Mütterzentrum Salzgitter bietet für Jung und Alt vielfältige Angebote in der Region

Fröhliches Kinderlachen, grüne Luftballons und der Duft von Kuchen erfüllten am 10. Juni den Platz der Deutschen Einheit in Braunschweig. SOS-Kinderdorf feierte mit zahlreichen Besuchern sein 60. Jubiläum und bot allerhand Informationen und Unterhaltung.

Mirko und seine Liederbande trommelten in Braunschweig Bild vergrößern

Mirko und seine Liederbande trommelten in Braunschweig: und viele Kinder machten mit!

Die jüngeren Besucher vergnügten sich am LEGO Stand und konnten bei Dr. Oetker Kuchen ganz nach ihren Wünschen verzieren. Moderiert von Musiker und Moderator Maxi Arland berichteten Kinderdorfmütter sowie Paten und Spender von ihrem Engagement und gewährten spannende Einblicke in das Leben in den SOS-Kinderdörfern und das Wirken des Vereins. Auf der Bühne sorgten Sängerin Tini, Supertalent-Gewinner Michael Hirte und Mirkos Liederbande für gute Stimmung und animierten die Kinder zum Tanzen und Trommeln.

Maxi Arland, Bürgermeisterin Cornelia Rohse-Paul und SOS-Geschäftsführer Dr. Kay Vorwerk Bild vergrößern

SOS-Botschafter Maxi Arland, Bürgermeisterin Cornelia Rohse-Paul und SOS-Geschäftsführer Dr. Kay Vorwerk eröffnen die SOS-Marktplatzveranstaltung

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wandte sich mit einer Grußbotschaft an die Gäste: „Kinderdorffamilien geben Kindern und Jugendlichen Unterstützung, verlässliche Beziehungen, Vertrauen. Kurz: ein Zuhause. Ich wünsche SOS-Kinderdorf Deutschland alles Gute. Wir brauchen sie: Die Kinderdorfmütter, Kinderdorfväter und Kinderdorf-Aktiven – für die Kinder in unserem Land.“

Eventrückblick: Die schönsten Momente in unserer Bildergalerie