15. 12. 2016Quelle: Janine Rogos/Andrea Habig

Start des neuen Ausbildungsjahres

Azubis im Haus des Gastes

Insgesamt 33 Auszubildende wurden am zu ihrem neuen Lebensabschnitt, dem Beginn ihrer beruflichen Zukunft beim SOS-Kinderdorf Lippe, begrüßt.

Die Berufsausbildung erfolgt in den verschiedenen Berufszweigen in einer außerbetrieblichen Einrichtung nach verschiedenen Modellen: Dem kooperativen Modell (BaE koop.) oder dem Kombi-Modell (BaE kombi). Beide Ausbildungsvarianten verfolgen das Ziel, die Ausbildung erfolgreich zu absolvieren und nach zwei bzw. drei Jahren abzuschließen.

Während der ersten Woche hatten die angehenden Köche, Verkäufer, Fachlageristen, Kaufmänner und Kauffrauen für Büromanagement, Industrieelektriker, Maler sowie Maschinen- und Anlageführer die Gelegenheit einen Einblick in die inhaltlichen Aspekte des Berufsausbildungsvertrags und des Ausbildungsrahmenplans, aber auch in die allgemeinen betrieblichen Abläufe, zu erhalten.

Am 07.09.2016 besuchte die gesamte Ausbildungsgruppe der „BaE kombi“ und der „BaE koop.“ das Haus des Gastes in Hidessen (einem Stadtteil von Detmold). Während einer gemeinsamen Anfahrt mit dem Stadtverkehr Detmold (SVD) konnten die bisher nicht ortskundigen Auszubildenden einen kleinen Einblick in die Themen Mobilität und Orientierung gewinnen.

Gegenseitiges Kennenlernen in entspannter Atmosphäre

Die Teilnahme an dieser gruppenpädagogischen Maßnahme ermöglichte sowohl jedem einzelnen Auszubildenden, als auch dem Begleitpersonal, bestehend aus den Professionen – Lehrkraft, Ausbilder und Sozialpädagoge – sich unter dem Fokus Team-Building näher kennenzulernen. Das Erleben unterschiedlicher Individuen in anderen Zusammenhängen, aber auch das Erlernen sozialer und personaler Kompetenzen war Grundlage dieses ganztäglichen Ausflugs. Durch die gruppenpädagogische Aktivität sollen die Auszubildenden im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes mithilfe praktischer Gruppenprozessübungen Sicherheit und ein Gefühl von Gemeinsamkeit entwickeln. Darüber hinaus hatten sie die Möglichkeit nicht nur sich gegenseitig näher kennenzulernen, sondern auch Wissenswertes über die unterschiedlichen Berufe und deren Inhalte zu erfahren.

Highlight des Tages war das gemeinsame Grillen, das die Auszubildenden eigenständig organisiert und vorbereitet hatten. Bei leckeren Salaten und lippischen Bratwürstchen konnte die gesamte Gruppe den Tag, umgeben vom Teutoburger Wald unterhalb dem Hermanns Denkmal, ausklingen lassen.