22. 10. 2014

Moderator Holger Wemhoff: Pate aus Überzeugung

Mouna und Ihre SOS-Kinderdorf-Familie

Als Chefmoderator und stellvertretender Programmdirektor führt Holger Wemhoff die Hörer von Klassik Radio jeden Tag durch die Welt der klassischen Musik. Dieses Jahr ist der begeisterte Radiomoderator nicht nur auf Klassik Radio zu hören, sondern auch im Fernsehen zu sehen: Es ist Volker Wemhoff ein Anliegen, mit den aktuellen Werbespots für SOS-Kinderdorf auf die Sorgen und Nöte von Kindern aufmerksam machen.

Moderator Holger Wemhoff unterstützt SOS-Kinderdorf Bild vergrößern

Moderator Holger Wemhoff unterstützt SOS-Kinderdorf

Denn Holger Wemhoff ist selbst SOS-Kinderdorf-Pate. Von der Arbeit von SOS-Kinderdorf überzeugt, hat er sich vor kurzem dazu entschlossen, nachhaltig zu helfen und hat eine SOS-Patenschaft übernommen.

Was hat Sie dazu bewogen, eine Patenschaft für ein Kind zu übernehmen?


Schutzlose oder unschuldig in Not geratene Kinder rühren in jedem von uns etwas an. Seit vielen Jahren setze ich mich bei diversen Gelegenheiten und Auftritten für karitative Zwecke ein, und gerade Kinder liegen mir dabei besonders am Herzen. Und mit  diesem Jahr möchte ich dieses Anliegen mittels SOS-Kinderdorf für mich dauerhaft greifbar machen.

Warum haben Sie sich für SOS-Kinderdorf entschieden?


Abgesehen von dem sicheren und hochseriösen Umgang mit Spenden und Patenschaften seitens SOS-Kinderdorf bin ich begeistert von der transparenten und organisierten Vorgehensweise. Hilfe wird genau dort eingesetzt, wo sie gebraucht wird, auf den Punkt und weit über die allernotwendigsten Bedürfnisse hinaus, um Stichworte wie Sozialisation oder Schulbildung zu nennen.

SOS-Kinderdorf feiert nächstes Jahr das 60-jährige Jubiläum. Was wünschen Sie SOS-Kinderdorf für die Zukunft?

Ich wünsche SOS-Kinderdorf zum 60jährigen Bestehen weiterhin den Mut und die wichtige Ausdauer, über den Tellerrand hinaus zu blicken und Kindern, den Schutzbedürftigsten unserer Erde, in allen wichtigen Belangen Sicherheit, Schutz und vor allem das Gefühl des „Aufgehoben-Seins“ zu vermitteln. Das wird nur mit den notwendigen Spenden möglich sein. Und so wünsche ich mir vor allem viele weitere Spenden und Patenschaften, um diese so wichtige Organisation weiter durch die Zeit zu tragen.

Hier können Sie sich den Spot mit Holger Wemhoff ansehen: