19. 01. 2017

Jobmesse Let´s Care 2017

Neuer Inhalt

Kontakte, Gespräche, Aha-Momente: Der Stand der Hamburger SOS-Einrichtungen auf der Jobmesse Let´s Care 2017

Nachwuchsförderung in der Region Hamburg

Seit einigen Jahren präsentieren sich die drei Einrichtungen der Metropolregion Hamburg (Bockum, Harksheide und Hamburg) im Rahmen von Charity-Veranstaltungen gemeinsam. Die offensichtlichen Ziele dabei: Bekannte Spender binden, neue Spender gewinnen. Jetzt hat man sich miteinander einem weiteren Thema zugewandt, das alle Einrichtungen teilen: der beruflichen Nachwuchsförderung. An Interessenten mangelt es ja manchmal nicht. Aber wie findet man die Richtigen?

Zum Beispiel indem man dort auf sich aufmerksam macht, wo man die „Richtigen“ vermutet. Im Januar präsentierten die Hamburger Einrichtungen auf einem gemeinsamen Stand der Let´s Care 2017 SOS-Kinderdorf mit seinen unterschiedlichen Angeboten als vielfältigen attraktiven Arbeitgeber in der Region.

Riccarda Taliercio (SOS-Hof Bockum) und Manfred Thurau (SOS-Kinderdorf Harksheide) warten auf Interessenten. Bild vergrößern

Riccarda Taliercio (SOS-Hof Bockum) und Manfred Thurau (SOS-Kinderdorf Harksheide) warten auf Interessenten.

Wir stellten fest, dass viele junge Menschen SOS-Kinderdorf zwar immer noch kennen, den Verein als potentiellen Arbeitsplatz aber kaum wahrnehmen. Das konnten wir an den beiden Messetagen in vielen Gesprächen ändern. Da der Großteil der Jobmesse auf pflegerische Berufe ausgerichtet war, waren die dargestellten umfangreichen Möglichkeiten in erzieherischen Berufsfeldern bei SOS für viele Messebesucher eine Überraschung und ein Aha-Erlebnis. Die eine oder der andere mag nach dem Besuch des SOS-Messestandes seine berufliche Zukunftsplanung noch einmal überdacht haben.

Die Interessen der Besucher waren dabei vielfältig. Von der allgemeinen Orientierung während der Schulzeit über FSJ, Praktikum, Ausbildung und Studium ging es bis zur konkreten Jobsuche. Selbst für den Beruf der Kinderdorfmutter meldeten sich einige Interessentinnen. In jedem Fall fühlte sich der Auftritt auf der Jobmesse für die Hamburger SOS-Einrichtungen sehr gelungen an. Selten hatten wir bei einem öffentlichen Auftreten so viele fundierte Gespräche geführt, selten waren die Interessen der Fragesteller so konkret. Die große Bekanntheit von SOS ließ sich wunderbar nutzen, um durch die Präsenz die Messebesucher neugierig zu machen. Weitere Teilnahmen bei Jobmessen? Sind sehr wahrscheinlich!

Unser Jobportal

Sie möchten für SOS-Kinderdorf arbeiten?
Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie auf unserem Jobportal