20. 03. 2017

Frauenfußball stärkt Kinder

Frauenfußball stärkt Kinder_SOS-Kinderdorf_1

Am 14. Spieltag der Frauen-Bundesliga empfing der VFL Wolfsburg den FC Bayern München. Unter den Zuschauern waren auch 80 besondere Gäste: Auf Einladung beider Vereine konnten Kinder und Jugendliche aus dem SOS-Mütterzentrum Salzgitter und dem Beratungszentrum Bernburg das Spiel besuchen.

Eine besondere Erfahrung, wie Einrichtungsleiterin Sabine Genther vom SOS-Mütterzentrum Salzgitter erklärte: „Die Kinder und Jugendlichen haben sich sehr über die Einladung gefreut! Am besten hat ihnen gefallen, dass sie die Spielerinnen auch persönlich treffen konnten, ihnen ein paar Fragen stellen durften und gemeinsame Fotos machen konnten.“

Frauenfußball stärkt Kinder_SOS-Kinderdorf_3 Bild vergrößern

Autogrammstunde mit FC Bayern-Spielerinnen

Auch zu den weiteren Heim- und Auswärtsspielen des FC Bayerns in dieser Saison werden Kinder und Jugendliche aus den 40 Einrichtungen von SOS-Kinderdorf eingeladen. Als Teil der Initiative „Wir stärken Kinder“ setzen sich die FC Bayern Frauen dafür ein, Kinder für ihre Zukunft stark zu machen. „Es war wieder toll zu sehen, wie begeistert die Kinder waren und ihre Augen leuchteten, als sie sich Autogramme holten und ein Gruppenfoto gemacht wurde. Es freut uns immer wenn sie mit dabei sind und uns anfeuern.“ sagte Katharina Baunach vom amtierenden Deutschen Meister.

Weitere Botschafter der Initiative sind unter anderem Olympiasiegerin Kati Wilhelm und Volleyball-Nationalspielerin Lenka Dürr. Weitere Informationen unter wirstärkenkinder.de