04. 04. 2016

Emerson spendet für Reittherapie

Neuer Inhalt

Richard Heinkel, General Manager German HUB (links) und Adil Karacocuk, stellvertretender Vorsitzender des Betriebsrats (rechts) überreichten einen Scheck über 4.000 Euro an SOS-Bereichsleiter Christoph Rublack.

Soziales Engagement statt Weihnachtskarten – das hat sich die Firma Emerson Process Management auf die Fahnen geschrieben. Seit einigen Jahren verzichten die vier Unternehmensstandorte Wessling, Hasselroth, Karlstein und Haan darauf, Weihnachtsgrüße zu versenden und unterstützen mit diesem Geld lokal soziale Einrichtungen und Projekte an jeweils einem Firmenstandort. Dieses Jahr war der Standort Wessling an der Reihe und der dortige Betriebsrat entschied sich für das SOS-Kinderdorf Ammersee. Für die Buben und Mädchen, die in Dießen leben, hatte das Unternehmen schon einmal gespendet und bei einem Besuch festgestellt, dass das Geld dort „gut aufgehoben“ ist. Das Geld wird verwendet, um im Rahmen der tiergestützten Pädagogik die Reittherapie für acht Jungen und Mädchen aus dem SOS-Kinderdorf zu finanzieren. Emerson Process Management ist die deutsche Tochter eines international tätigen amerikanischen Unternehmens. Sie produziert und vertreibt Geräte und Systeme für die industrielle Automatisierungstechnik.