10. 12. 2012

Das halbe Boot schlägt Wellen

"Rote Rosen"- Darsteller überreichen TV-Requisite an Bewohner von SOS-Hof Bockum

Wieder ist eine erfolgreiche Staffel der beliebten ARD-Telenovela "Rote Rosen" zu Ende gegangen. Zeit für neue Helden, neue Geschichten, neue Requisiten. Die Helden der gerade ausgelaufenen achten Staffel, Falk-Willy Wild und Elisabeth Lanz, besuchten heute gemeinsam mit Timothy Peach, der seit einigen Tagen als Jan Mertens neu in der Telenovela zu sehen ist, SOS-Hof Bockum.

Bootsübergabe im SOS-Hof Bockum Bild vergrößern

Von links: Rote Rosen-Darstellerin Elisabeth Lanz, Manfred Persy, Einrichtungsleiter SOS-Hof Bockum, Elke Tesarczyk, stellvertretende Geschäftsführerin SOS-Kinderdorf e.V., Timothy Peach und Falk-Willy Wild, ebenfalls Rote Rosen-Darsteller.

Im Gepäck hatten sie für die Einrichtung von SOS-Kinderdorf, in der erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung leben und arbeiten, eine ganz besondere Requisite: ein halbes, viermal zwei Meter großes Boot. Dieses bauen die Bewohner von SOS-Hof Bockum in ihrer Werkstatt zu einem Spielboot um. Rechtzeitig zum traditionellen Osterfrühstück und Eier-Suchen in SOS-Hof Bockum am Ostermontag nehmen dann die Kinder der Betreuer, die in der Einrichtung leben, sowie viele Besucherkinder, das Ruder in die Hand.

Wertschätzung für die Arbeitsleistung der Betreuten

"Wir ermöglichen unseren Bewohnern die Teilhabe am Arbeitsleben, ob in der Gärtnerei, der Landschaftspflege oder eben der Tischlerei, in der nun das Boot umgebaut wird", so Manfred Persy, Einrichtungsleiter von SOS-Hof Bockum. "Dass ihre Arbeitsleistung geschätzt wird, stärkt ihr Selbstbewusstsein." Mit dem halben Boot, das einige der Bewohner bereits aus dem Fernsehen kennen, haben die fleißigen Mitarbeiter der Einrichtung ein ganz besonderes Projekt vor sich. Sie sind stolz, das Werk von Bootsbauer Clemens Winter, der bei "Rote Rosen" von Falk-Willy Wild gespielt wurde, zu vollenden und für die Kleinen herzurichten. "Es ist ganz besonders schön, dass das Boot so auch noch nach Staffelende Wellen schlägt und sinnvoll genutzt wird", erklärte Falk-Willy Wild. Gemeinsam mit Elisabeth Lanz alias Susann Winter überreichte er den "neuen Bootsbauern" von SOS-Hof Bockum seine Filmbarke und gleich dazu symbolisch Hammer und Nägel.

SOS-Kinderdorf-Botschafter Timothy Peach begleitet den Bootsbau

Timothy Peach staunte, als ihm seine Kollegen plötzlich eine Kapitänsmütze aufsetzten. "Timothy ist derjenige von uns dreien, der nun noch täglich in Lüneburg dreht", verriet Elisabeth Lanz, die sich ebenso wie Timothy Peach seit Jahren als SOS-Kinderdorf-Botschafterin engagiert. "Er hat uns versprochen, immer wieder nach den Fortschritten des Bootes zu schauen."

Bewohner der SOS-Dorfgemeinschaft Hof Bockum Bild vergrößern

In der SOS-Dorfgemeinschaft Hof Bockum finden Menschen mit Behinderung ein Zuhause, wo sie sich wohl fühlen und einen Arbeitsplatz, an dem sie gebraucht werden.

Und das tut der Schauspieler mit Leidenschaft. Nicht nur wegen seiner engen Bindung zu SOS-Kinderdorf. Auch thematisch passt SOS-Hof Bockum gut zu seiner neuen Rolle: Bei "Rote Rosen" spielt er den smarten Betreiber einer Bio-Supermarktkette. Und "Bio" ist auch in der SOS-Kinderdorf-Einrichtung allgegenwärtig. Die Landwirtschaft, Gärtnerei und Käserei von SOS-Hof Bockum wird als BIOLAND Betrieb geführt, so arbeitet man dort nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus gemäß den EU-Verordnungen. Der Bockumer Käse ist weit über die Grenzen von Rehlingen hinaus bekannt und beliebt. "Ich nehme hier nicht nur viel für meine Rolle mit", strahlt Timothy Peach, der den Besuch sichtlich genießt. "Jede SOS-Kinderdorf-Einrichtung, die ich bisher besucht habe, versprüht ihren ganz eigenen Charme und Wohlgefühl."

In der Region Hamburg gibt es mit dem SOS-Kinderdorf Harksheide, dem SOS-Hilfeverbund Hamburg und SOS-Hof Bockum drei völlig verschiedene Einrichtungen, die aber alle ein Ziel verfolgen: benachteiligte Kinder, Jugendliche, Familien oder behinderte Menschen zu unterstützen und ihnen Perspektiven für ein gutes Leben zu geben.

zur Internetseite der SOS-Dorfgemeinschaft Hof Bockum