04. 10. 2016

Begegnungen und Kuchen im Drei-Rosen-Café

Drei_Rosen1

Ab sofort gibt es jeden zweiten Samstag im Monat das „Drei-Rosen- Café“.

Ein tolles Integrations-Projekt von Koch Sebastian Dickhaut und jugendlichen Flüchtlingen

Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, belegte Brote und selbst gemachte Limonade: Jeweils am zweiten Samstag im Monat werden im ehemaligen Gasthaus „Drei Rosen“ in Dießen am Ammersee wieder Gäste bewirtet. Dann laden Starkoch Sebastian Dickhaut und ein gutes Dutzend von SOS-Kinderdorf betreute unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zum „Drei Rosen Café“ ein. Die Jugendlichen wollen damit einen Raum für Begegnungen schaffen – und der Gemeinde Dießen etwas von ihrer Gastfreundlichkeit zurückgeben. Auftakt ist am Samstag, 8. Oktober von 15 bis 18 Uhr.

Starkoch Sebastian Dickhaut Bild vergrößern

Die Idee zum Café lag nahe. Zum einen war „Drei Rosen“ jahrzehntelang ein Gasthaus, zum anderen wurde dank des Wissenschaftsverlags Elsevier erst diesen Sommer der urige Biergarten neu gestaltet. Bei einer Maifeier für ihre Lernpaten aus dem Augustinum hatten die Jugendlichen zudem entdeckt, wie viel Spaß Kuchen backen, Tische dekorieren und Servieren macht.

Wichtig ist ihnen, über das Café in Kontakt mit Menschen aus Dießen und Umgebung zu kommen. So sollen Hürden abgebaut und Begegnung möglich werden. Außerdem wollen sich die Flüchtlinge für die Gastfreundschaft revanchieren, die sie in der Marktgemeinde erfahren haben. Inzwischen sind die Jugendlichen schon richtige Koch- und Back-Profis und meistern unter der Leitung von Sebastian Dickhaut auch größere Caterings spielend. So sorgten sie unter anderem beim Festakt zum SOS-Familien- und Beratungszentrum Landsberg für ein viel gelobtes Buffet.

Auch das erste Test-Café mit geladenen Gästen war ein großer Erfolg. Nun wird jeweils vor dem zweiten Samstag im Monat kräftig gebacken und Limonade angesetzt, damit die Gäste sich beim „Drei-Rosen-Café“ unter dem Motto „Willkommen mittendrin“ so richtig wohlfühlen können.

Die nächsten Termine sind: 8. Oktober, 12. November und 10. Dezember, jeweils 15 bis 18 Uhr.