07. 01. 2013

Auf den Spuren Hermann Gmeiners

Schild Café Sacher

In diesem Café wurde der SOS-Kinderdorfverein gegründet.

Lucy und Tanja von der Mädchengruppe des SOS-Kinderdorf Ammersee berichten über ihren Besuch Ende November in Innsbruck in der Hermann-Gmeiner-Akademie:

Altes Plakat von SOS Bild vergrößern

Die Anfänge von SOS-Kinderdorf.

Am ersten Abend bekamen wir die Stadtführung „Auf den Spuren Hermann Gmeiners“. Diese Stadtführung hat Frau Czerny von SOS-International für uns organisiert, sie wurde durchgeführt von Frau Dr. Zeindl vom Stadtarchiv. Die Führung beschäftigte sich mit Hermann Gmeiners Zeit in Innsbruck. Wir konnten dabei viel über ihn erfahren.

Durch ein Tor der Hofburg gingen wir zum Café Sacher. In den Räumen des Cafés wurde der SOS Kinderdorf-Verein gegründet, da sich dort früher das Jugendreferat befand. Hermann Gmeiner hat in Innsbruck Medizin studiert, hat das Studium aber aufgegeben, weil er für verwaiste Kinder eine Heimat schaffen wollte. Hermann Gmeiner war katholisch und hat sich in der Jugendarbeit der Kirche engagiert.

Er hat Jungengruppen geleitet und junge Männer, die keine Arbeit hatten, von der Straße geholt und ihnen geholfen. 1948 hat er in Innsbruck den österreichischen Jugendtag organisiert.

Unsere Führung endete auf dem Weihnachtsmarkt, dort sahen wir das goldene Dachl, das sehr schön beleuchtet war. Auf dem goldenen Dachl spielten Turmbläser Weihnachtslieder. Auf dem Weihnachtsmarkt fanden wir auch einen SOS-Kinderdorf-Stand. Die Frau, die darin arbeitete, war sehr nett und gab uns Tee und Schokolade. Zum Abschluss tranken wir Orangenpunsch und gingen Pizza essen.

Eistanz-Figuren Bild vergrößern

Einladend: Die Eisfläche mitten in der Stadt.

In den nächsten zwei Tagen sahen wir uns die Innenstadt an, waren Eislaufen, auf einer offenen Eisfläche in der Stadt, aßen Sachertorte und sahen uns die Kristallwelt von Swarovski an. Beim Frühstück am Samstag informierte uns Frau Scheiber, die Leitung der Hermann-Gmeiner-Akademie, über das Seminarhaus.
Das Wochenende hat uns allen sehr gut gefallen!